log in

Kreisliga A Darmstadt

A+ A A-

Germania übernimmt Spitze - Brandau siegt im Spitzenspiel

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am ersten Spieltag nach der Winterpause hat Germania Pfungstadt nach einem Sieg bei der TSG 1846 die Spitze mit einem Punkt Vorsprung vor Hellas Darmstadt übernommen, die allerdings ein Spiel weniger auf der Habenseite verbuchen können.

Im Spitzenspiel setzte sich die KSG Brandau mit 3:2 gegen Vikt. Griesheim II durch und rangiert auf dem 3. Platz mit drei Punkten Rückstand auf den neuen Spitzenreiter und zwei die Griechen.

An der TSG 1846 und Griesheim vorbei auf den vierten Rang schob sich die SKG Roßdorf nach einem klaren 8:0 gegen das Schlusslicht von der SG Italia Weiterstadt/Schneppenhausen. Nach fünf Minuten eröffnete Ossable den Torreigen. Enzman erhöhte nach 28 Minuten und kurz vor der Pause erhöhte Euphraimidis (40./42.) mit einem Doppelschlag zum 4:0 Pausenstand. Joscha Weyrausch erzielte dann den ersten und letzten Treffer (66./87.) in Hälfte Zwei. Weiter trugen sich Mach und Dönmez in die Torschützenliste ein.

Germ. Eberstadt verpasste mit einem 3:3 gegen den FC Ober-Ramstadt eine bessere Platzierung als 7. Platz. Der FCO liegt weiter am unteren Ende des Mittelfeldes auf dem 10. Platz und musste die DJK/SSG passieren lassen. Die Elf vom Müllersteich siegte mit 6:2 gegen den Vorletzten aus Alsbach.

Wichtige Siege im Kampf gegen den Abstieg landeten der VfR Eberstadt und der TSV Nieder-Ramstadt. Der Aufsteiger aus Eberstadt siegte mit 6:2 beim Mitkonkurrenten aus Traisa, die durch die Niederlage auf den 15. Platz mit 18 Punkten abrutschten. Die gleiche Punktzahl hat auch weiter die SKG Gräfenhausen, die in Nieder-Ramstadt mit 0:4 verloren. Die Allmann-Elf landete einen wichtigen Dreier und hat nun mit 20 Punkten zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegs- und Relegationsplatz.

Bergab ging es auch für den SV Erzhausen (13./ 19 Punkte) nach dem 2:2 gegen Croatia Griesheim, die weiter auf dem 8. Platz liegen.


SV Traisa II - VfR Eberstadt 2:6
TSG 46 Darmstadt : RSV Ger.Pfungstadt 1:2
Germ. Eberstadt : FC Ober-Ramstadt 3:3
TSV Nieder-Ramstadt : SKG Gräfenhausen 4:0
SV Erzhausen : SV Croatia Griesheim 2:2
KSG Brandau : SC Vikt. Griesheim II 3:2
DJK/SSG Darmstadt : FC Alsbach II 6:2
SKG Roßdorf : SG It.Weiterst/Schneppenh II 8:0
Spielfrei: Hellas Darmstadt

TSG 1846 - Germania Pfungstadt 1:2
Mit einem 2:1 im Spitzenspiel bei der TSG 46 Darmstadt startete der RSV Germania 03 optimal ins Fußballjahr 2016 und eroberte sich gleich auf Anhieb die Pole Position der Kreisliga A. Natürlich half auch der spielfreie Status von Hellas Darmstadt (eine Partie weniger als der RSV absolviert) der Beförderung auf den direkten Aufstiegsplatz, aber die Erledigung der eigenen Aufgabe war aller Ehren wert. Nach Anfangsschwierigkeiten steigerten sich die Blau-Weißen vor allem im zweiten Durchgang und erzwangen mit einem festen Willen plus Spielkultur die verdienten Big Points in der Schlussphase. Auf dem Kunstrasenplatz am Woog, wo die auf dem Papier zweitstärkste Heimmannschaft und das beste Auswärtsteam aufeinanderprallten, gab Winterneuzugang Antonino Fili sein Punktspieldebüt im blau-weißen Dress. Auf ein gegenseitiges Beschnuppern wurde hüben wie drüben verzichtet. Es ging vom Fleck weg leidenschaftlich zur Sache, wobei die Hausherren zunächst optisch überlegen und aggressiver im Zweikampf wirkten. Kontrovers zu dieser Einschätzung hatten die Mannen von Coach Ben Talib dennoch die besseren Gelegenheiten. Delano Elbers verfehlte zweimal haarscharf das Ziel. Nach einer guten halben Stunde schlugen die 46er dann mit ihrer ersten reellen Gelegenheit erbarmungslos zu. Ein abgefälschter Schuss von Dimitri Nosow segelte unhaltbar über Schlussmann Peter Dannenberg in die Maschen. Der Rückstand entpuppte sich glücklicherweise als eine Art Weckruf. Es ging ein Ruck durch die blau-weißen Reihen, der mit dem relativ schnellen Ausgleich belohnt wurde. Ein schöner Spielzug mündete in einer Kopfballstafette, an deren Ende Eric Helfmann aus kurzer Entfernung zum Halbzeitscore einnickte. In der Anfangsperiode des zweiten Abschnitts stand den Germanen dann zweimal das Glück zur Seite. Der flinke TSG-Stürmer Kazeem Adedokun, der einige Probleme bereitete, schoss erst an den Pfosten und forderte wenig später beim Schiedsrichter vergeblich einen Elfmeter ein. Spätestens als das letzte Matchdrittel anbrach, übernahm der Rasensportverein vollends das Kommando. Die Kugel lief gefällig durch die eigenen Reihen und die Gastgeber wurden mehr und mehr auf die Defensivarbeit beschränkt. Zeitweise entwickelte sich sogar eine Art Einbahnstraßenfußball Richtung 46er-Gehäuse und hinten erstickte die Abwehrabteilung eine Kontergefahr im Keim, wobei sich Manu Meixner heute ein Sonderlob verdiente, indem er alle Brände rigoros löschte. Das „Golden Goal“ in der 84. Minute für die Tabellenführung wurde schließlich regelrecht erzwungen und demonstrierte den Plan, mit einem Erfolgserlebnis das Pflichtspieljahr zu eröffnen. Einen Freistoß von Helfmann konnte der TSG-Goalie nicht entscheidend abwehren, Aghoulad und Burazin stocherten entschlossen noch, so dass die Pille vor dem einlochbereiten linken Fuß von Toni Lo Vasco landete. Dieser fackelte nicht lange und drosch nicht aus dem Hintergrund wie einst Helmut Rahn, aber genauso wuchtig zum umjubelten 2:1 ein. Auswärtslauf verteidigt, den Platz an der Sonne erklommen und einen Rivalen distanziert: Der Jahreseinstieg ist also geglückt und sollte weiteres Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben übermitteln. Am nächsten Sonntag wartet erneut eine hohe Hürde auf eine Überquerung ohne Kratzer. In einem weiteren Spitzenspiel empfangen die Germanen zum Derby den Vornamensvetter aus Eberstadt (Anstoß 15Uhr SGD Arena). Quelle: rsv-germania.de

Medien

+++ SVE NEWS +++ Spielbericht unserer 1A gegen FC Ober-Ramstadt e.V.: Germania kassiert späten Ausgleich!Es hätte...

Posted by Sportvereinigung Germania 1911 Eberstadt on Sonntag, 28. Februar 2016

Spitzenspielsieger!!!! #nurdieksg #blackandyellow #sd14 #sieg #thehornetsstingagain #football #jetztwirdgefeiert #KSGSCV

Ein von KSG Brandau (@thehornetsstingagain) gepostetes Foto am

Letzte Änderung amMontag, 29 Februar 2016 07:00
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten