log in

Gruppenliga Darmstadt

A+ A A-

Relegation: Groß-Bieberau zittert sich in die Bezirksoberliga

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Image
[www.die3raafs.de]
Bis kurz vor Schluss blieb es spannend in den Relegationsspielen zur Bezirksoberliga. Zwischendurch sah es so aus, als wwürde Groß-Bieberau noch alles verspielen, am Ende setzten sie sich aber doch noch durch.


VFR Groß-Gerau - SV Groß-Bieberau 2:2 (2:0)

Kurz vor dem Ziel schien Groß-Bieberau die Angst vor der eigenen Courage zu lähmen. Beim bis dato punktlosen VFR Groß-Gerau zeigte man in der ersten Hälfte die mit Abstand schwächste Leistung in dieser Relegationsrunde. Das Heimteam dagegen hatte nichts mehr zu verlieren und spielte munter drauf los.

Folgerichtig gingen sie auch mit 1:0 in Führung. Bereits nach zehn Minuten wurde Steven Fish freigespielt, scheiterte am Torwart, traf aber im Nachschuß (10.). Weiter beflügelt durch das Tor drückte man auf das Gästetor. Erneut ein Angriff durch die viel zu offene Groß-Bieberauer Mitte führte zum 2:0. Ein feiner Pass von Gerlach fand Juraschka, der aus etwa 11 Metern traf (21.). In den weiteren Minuten zur Pause blieb Groß-Gerau die bestimmende Mannschaft, war öfter nahe dran am 3:0, traf aber nicht mehr.
 
Aus Sicht der Gäste war man mit dem 0:2 noch gut bedient. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild komplett. Offensichtlich wachgerüttelt vom Trainer spielte Groß-Bieberau mit dem Mute der Verzweiflung wesentlich stärker als in den ersten 45 Minuten. Es dauerte allerdings bis eine Viertelstunde vor Schluss, ehe sich der Druck auch in zählbares ummünzen ließ. Einen Eckball auf den kurzen Pfosten verlängerte Ester und Demirci drückte ihn per Kopf über die Linie (75.).
Nun ging es schnell. Nur drei Minuten später war erneut Demirci erfolgreich. Diesmal traf er mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern, den er gefühlvoll über die Mauer hob (78.). Diesen Spielstand brachten die Gäste dann über die Zeit und mussten sich somit nicht auf das andere Ergebnis verlassen.

Mit sieben Punkten sind sie sicher aufgestiegen und spielen nächste Saison in der neuen Gruppenliga. Erst später erfuhr man, dass man dank des 2:2 Unentschiedens zwischen Erzhausen und Wald-Michelbach ohnehin aufgestiegen wäre. Dieses Ergebnis sicherte den Gästen aus Wald-Michelbach immerhin Platz Zwei, der evtl. auch noch für den Aufstieg reicht. Erzhausen ist dagegen sicher abgestiegen. Dort war aufgrund der getrübten Stimmung niemand zu erreichen.

Bilder zum Spiel SV Erzhausen - SG Wald-Michelbach gibt es auf www.die3raafs.de
Letzte Änderung amDonnerstag, 12 Juni 2008 23:57
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten