log in

Gruppenliga Darmstadt

A+ A A-

Arheilgen strauchelt in Wald-Michelbach

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Am heutigen Spieltag der Bezirksoberliga Darmstadt konnte sich Spitzenreiter FC Bensheim mit einem äußerst souveränen 4:0 Sieg über den SV Erzhausen an der Tabellenspitze ein wenig absetzen, da gleichzeitig Verfolger FC Arheilgen in Wald-Michelbach seine erste Saisonniederlage einstecken musste. Damit liegen die beiden jetzt vier Punkte auseinander.


Am Tabellenende feierte der FV Hofheim einen gelungenen Rückrundenauftakt. Dank ihres etwas überraschenden 2:1 Sieges gegen Dersim Rüsselsheim konnten sie den letzten Tabellenplatz abgeben und sind jetzt 15. Neuer Tabellenletzter ist jetzt Hassia Dieburg, die zuhause mit 2:1 gegen den FC Fürth verloren. Ebenfalls auf einen Abstiegsplatz rutschte der FC Ober-Ramstadt nach ganz schwacher Vorstellung beim VFB Ginsheim, quittiert mit einer 3:0 Niederlage, ab.

Das Duell zwischen Geinsheim und Lampertheim endete mit einem glücklichen 1:1 Unentschieden für den Dritten Lampertheim. Zwar waren die Gäste leicht Feldüberlegen, die besseren Chancen hatte aber Geinsheim, die auch in Führung gingen. Kurz nach der Pause konnte Lampertheim ausgleichen. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. Das Spiel zwischen Seckmauern und RW Walldorf wurde abgesagt.


FC Bensheim – SV Erzhausen 4:0 (2:0)

Am 1. Spieltag nach der Winterpause empfing der Tabellenführer FC Bensheim den Abstiegskandidaten SV Erzhausen vor 120 Zuschauern. Bereits im Hinspiel hatte es einen deutlichen 5:2 Auswärtssieg der Bensheimer gegeben und auch an diesem Tag sollte das Team seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Von Anfang an entwickelte Bensheim ordentlich Druck und kam immer wieder zu klaren Torchancen. Nach einigen vergeblichen Anläufen war es Jonas Völker, der Mitte der 1. Halbzeit im Anschluss an eine Ecke den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Noch vor der Pause vollendete dann Adam Kaffenberger eine schöne Angriffsstafette über mehrere Stationen zum 2:0. Damit war die Partie zur Pause eigentlich schon entschieden, denn Erzhausen war am heutigen Tag einfach zu harmlos, um diesen Rückstand noch aufholen zu können. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist dann auch schnell erzählt. Erzhausen ungefährlich, während Bensheim eine Chance nach der anderen hatte. Zwei davon konnte der eingewechselte Moritz Metzger zum Endstand von 4:0 nutzen. Das Erste durch eine tolle Direktabnahme und den Schlusspunkt nach einem Sololauf an den zuschauenden Gegenspielern vorbei.

Letztendlich reichte Bensheim eine solide Leistung gegen ein überfordertes Team aus Erzhausen zum deutlichen Sieg. Lediglich einer schwachen Chancenauswertung der Gastgeber war es geschuldet, dass nicht noch mehr Tore zu sehen waren.

Eintracht Wald-Michelbach – FC Arheilgen 3:2 (2:1)

Auf dem schwer bespielbaren Kunstrasen in Wald-Michelbach galt es für den FC Arheilgen, mit einem Sieg an Tabellenführer Bensheim dran zu bleiben. Der FCA war darauf eingestellt, dass dieses Spiel kein Selbstläufer werden würde, zumal an diesem Tag teilweise Orkan artige Böen das Fußballspielen erschwerten.

Nichtsdestotrotz hatten die Gäste den besseren Start und gingen in der 18. Spielminute durchaus verdient in Führung. Torjäger Hosseini war an der Strafraumgrenze freigespielt worden, und diese Chance ließ er sich nicht entgehen. Allerdings dauerte es lediglich zwei Minuten, ehe Wald-Michelbach ausgleichen konnte. Die in der Hinrunde so sichere FCA-Abwehr hatte Stürmer Hansch sträflich frei stehen lassen, was dieser mit einem wuchtigen Kopfball zum Ausgleich ausnutzte. Nun waren die Gastgeber am Drücker. Einen erneuten Abwehrfehler, die wiederum einen Spieler im Strafraum übersahen, konnte diesmal Metz, ebenfalls per Kopf zur Führung nutzen. Da im Gegenzug Klöber eine große Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnte, ging es mit dieser durchaus verdienten Führung der Gastgeber in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt dominierte dann der FCA, der unbedingt die Wende wollte. Als in der 66. Minute Kevin Klöber im Strafraum gelegt wurde, verwandelte Benitez den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Wald-Michelbach kam in dieser Phase nur noch zu vereinzelten Entlastungsangriffen. Einer davon führte allerdings in der 73. Minute zu einem weiteren Elfmeter, welchen Baucsek zur erneuten Wald-Michelbacher Führung nutzen konnte. Die FCA-Schlussoffensive blieb folgenlos, da Hosseini einen weiteren Elfmeter, diesmal nach Handspiel, nicht verwerten konnte. Somit war die erste Saisonniederlage des FC Arheilgen perfekt.


VFB Ginsheim – FC Ober-Ramstadt 3:0 (0:0)

Im Duell zweier abstiegsbedrohter Mannschaften empfing an diesem Spieltag der VFB Ginsheim den FC Ober-Ramstadt. In einem äußerst schwachen Spiel passierte in der ersten Halbzeit so gut wie gar nichts. Folgerichtig gingen beide Teams mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Auch nach der Pause war von den Gästen aus Ober-Ramstadt so gut wie gar nichts zu sehen. Wenigstens der Gastgeber wurde nun etwas stärker. Nach einer guten Stunde Spielzeit war es dann Erik Völkers, der den Ball zum 1:0 über die Linie drücken konnte. Vorausgegangen war ein Kopfball von Jan Leigelt im Anschluss an eine Ecke, den der Gästekeeper noch abwehren konnte. Marder hatte schnell reagiert und den Torschützen ins Spiel gebracht. Bis kurz vor Schluss passierte dann nichts mehr. Ginsheim wollte nichts riskieren und auch von Ober-Ramstadt kam fast keine Gefahr. In der 88. Minute nutzte Jürgen Marder einen Fehlpass der Gästeabwehr, marschierte im Alleingang auf das Tor zu und verwandelte zur Entscheidung. Eine Minute später konnte Sven Hübner sogar noch auf 3:0 erhöhen. Einen schnell ausgeführten Einwurf von Kurek auf Marger leitete dieser per Flachpass weiter und Hübner traf. Dem VFB langte an diesem Tag eine mäßige Leistung gegen erschreckend harmlose Gäste zu einem lockeren 3:0.

Letzte Änderung amMontag, 03 März 2008 11:31
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten