log in

Gruppenliga Darmstadt

A+ A A-

Abbruch in Dieburg nach zu vielen Platzverweisen - Neuling auf dem Thron – Lengfeld fängt sich neun Eier ein

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Was für ein fünfter Gruppenligaspieltag: Ein Aufsteiger an der Tabellenspitze, neun Nadelstiche für den TSV Lengfeld und zwei Spielabbrüche. Während das vorzeitige Matchende in Nauheim nach zwei Zusammenbrüchen der vorbeugenden Gesundheit geschuldet war,  kann der Abbruch in Dieburg nur als kurios eingestuft werden.

Beim Stande von 5:0 für den Derbygast SV Münster machte der Schiedsrichter am Wolfgangshäuschen schon zehn Minuten vor dem Abpfiff der Partie Feierabend , weil nach einer die Hassia überschüttenden Platzverweislawine  (fünf Ampelkarten plus Trainer Wolfgang Kern) laut Regelwerk nicht mehr genug Akteure des Hausherren auf dem Platz standen!! Für die Gruppenliga bedeutete solch eine Abbruchveranlassung sicherlich ein Novum.  

Sieh an: Nach einem 4:1 gegen den FC Bensheim darf sich Neuling SG Langstadt/Babenhausen über Rang Eins freuen, weil die Aufstiegsfavoriten von der Bergstraße Federn ließen. Der VfR Fehlheim rettete am Samstag zumindest trotz personeller Unterzahl noch ein 3:3 in der Nachspielzeit gegen die Heppenheimer Sportfreunde und belegt ungeschlagen Rang Zwei. Dagegen kassierte der FC Alsbach beim nächsten starken Neuling die erste Rundenpleite. Zwar glich Alexis Bonias kurz vor dem regulären Ende zum 1:1 aus, aber Gastgeber FSG Riedrode schlug durch einen Nachspielzeitdoppelschlag zurück und triumphierte 3:1. Langstadt/Babenhausen führt jetzt mit zwei Punkten Vorsprung zum VfR und drei zum FCA das Feld an.

Einen überdimensionalen Kantersieg feierte Eintracht Bürstadt durch das 9:1 gegen den TSV Lengfeld, der damit weiter als einzige Mannschaft ohne Saisonertrag die rote Laterne trägt. Erleichterung herrschte nach dem Abpfiff in Höchst vor, weil der heimische TSV mit einem 3:2 gegen Türk Gücü Rüsselsheim endlich den Debütdreier der laufenden Spielzeit einsackte. Die Niederlage im Odenwald vermasselte Ecevit Balaban ergebnistechnisch den Einstand als neuer TG-Trainer.

Auch die Partie zwischen Nauheim und Michelstadt musste abgebrochen werden. Anders wie in Dieburg waren hier die Beweggründe keineswegs kurios. Sowohl SVN-Spieler Ilias Syah als auch einer der beiden Schiedsricherassistenten kollabierten bei der sengenden Hitze noch in der ersten Hälfte, so dass der Referee vernünftigerweise beim Stand von 1:1 eine Fortsetzung des Spiels ablehnte.

VfR Fehlheim – Sportfreunde Heppenheim  3:3   (Sa)

Tore: 0:1, 0:2 Zocco 26., 39. 1:2 Rettig 45. 2:2 Melzer 45. + 2 2:3 Zocco 55. 3:3 Schwerdt 90. + 4

Besonderes: Gelb-Rot Reimund (VfR) 63.

TSV Höchst – Türk Gücü Rüsselsheim  3:2

Tore: 1:0, 2:0 Eisenhauser 4., 31. 2:1 Cociu 42. 2:2 Caglar 54. 3:2 Seiler 71.

FSG Riedrode – FC Alsbach  3:1

Tore: 1:0 Daniel 36. 1:1 A. Bonias 88. 2:1 Schwaier 90. + 1 3:1 Schrah 90. + 3

Eintracht Bürstadt – TSV Lengfeld  9:1

Tore: 1:0 Dushaj 11. 1:1 Marques 16. 2:1 Herbel 29. 3:1 Dushaj 32. 4:1 Herbel 39. 5:1 Theodorou 50. 6:1 Herbel 52. 7:1 Theodorou 57. 8:1 Bajrami 74. 9:1 Wegerle 88.

Besonderes: Rot Termeer (TSV) 34.

SV 07 Nauheim – VfL Michelstadt  abbgebrochen

Hassia Dieburg – SV Münster abgebrochen

SG Langstadt/Babenhausen – FC 07 Bensheim  4:1

Tore: 0:1 Oelschlägel 13. 1:1 Braus 25. 2:1, 3:1, 4:1 Haberkorn 39., 61., 87. 

SV Geinsheim – SKV Büttelborn  2:2  (bereits am 15.08. ausgetragen)

Spielfrei: SG Rüsselsheim

 

Am kommenden Mittwoch wird der Gruppenligawettkampf mit den Partien VfL Michelstadt vs. SV Münster (Vorholspiel vom 6. Spieltag) und TSV Lengfeld vs. SV 07 Nauheim (Nachholspiel vom 4. Spieltag) fortgesetzt.

 

Letzte Änderung amMontag, 26 August 2019 07:49
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten