Logo
Diese Seite drucken

Ü50 AH-SG Darmstadt wird Dritter bei den Deutschen Meisterschaften 2016

Ü50 AH-SG Darmstadt wird Dritter bei den Deutschen Meisterschaften 2016
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Was 2015 bei den vom DFB und Hessischen Fußballverband ausgeschriebenen Ü-Wettbewerben mit einer Idee begann, führte am Wochenende zu einem großen Erfolg für den Darmstädter AH-Fußball.

Spielt man im Nordosten Deutschlands noch in allen Altersdekaden in mehreren Ligen mit Auf und Abstieg, fristet der AH-Fußball in der Region Darmstadt und Südhessen ein eher bescheidenes Dasein. Immer weniger Mannschaften nehmen an den regionalen Meisterschaften Ü35 teil.

Um überhaupt eine zahlenmäßig schlagkräftige Truppe stellen zu können, bilden die beiden besten AH-Mannschaften des Kreises Darmstadt, die DJK/SSG Darmstadt und der FC Ober-Ramstadt seit 2015 eine AH-Spielgemeinschaft Darmstadt.

Regelmäßig treffen sich die beiden Mannschaften in den diversen Kreiswettbewerben in den Finals. Wurde die DJK/SSG 2015 im Endspiel gegen den FC Ober-Ramstadt mit 2:1 Kreismeister, drehte der FCO in diesem Jahr den Spieß um und holte sich mit einem 3:0 den Titel zurück.

Gemeinsam startete man als AH-SG Darmstadt in 2015 bei den Hessischen Ü40-Meisterschaften und verlor erst im Finale durch 11-Meterschießen.

In 2016 konnte man erstmals eine Ü50-Mannschaft zu den Hessischen Meisterschaften schicken. Die Mannschaft holte sich im Mai auf Anhieb den Titel und nur eine Woche später wurde die AH-SG Darmstadt Süddeutscher Fußballmeister.

So durfte man am Wochenende auf Einladung des DFB zu den Deutschen Meisterschaften nach Saarbrücken fahren. In einer perfekt organisierten Veranstaltung wurden in zwei Fünfergruppen die Halbfinalisten ausgespielt. Die AH-SG Darmstadt startete mit einem überzeugenden 4:1 in das Turnier und nach einem 3:2-Sieg stand schon am ersten Abend die Halbfinalteilnahme fest.

Aber man lies nicht nach und nach einem souveränen 2:0-Sieg gegen Hertha BSC Berlin am Morgen des zweiten Spieltages und einem 3:0 im letzten Gruppenspiel zog man souverän mit einer weißen Weste als Gruppensieger in das Halbfinale ein.

Dort ging man gegen den späteren Turniersieger aus dem Erzgebirge mit 1:0 in Führung, kassierte dann durch einen Sonntagsschuss noch den Ausgleich. Im anschließenden Neunmeterschießen unterlag man unglücklich mit 3:2. Bei drei eigenen Fehlschüssen konnten auch die zwei gehaltenen Neunmeter von Axel Rückert nichts mehr an der Niederlage ändern. Im Neunmeterschießen um Platz drei hielt Rückert dann drei Neunmeter und man gewann mit 2:1 und wurde so Dritter bei den Deutschen Meisterschaften.

Axel Rückert wurde darüber hinaus als Bester Torwart der Deutschen Meisterschaften ausgezeichnet.

Es spielten: Thilo Albrecht, Rainer Heise, Knut Herzberg, Rainer Hill, Hanno Schimpf, Matthias Schmitt (alle DJK/SSG Darmstadt) - Uwe Hanker, Uwe Kuhl, Frank Reuter, Axel Rückert, Alexander Schütz (alle FC Ober-Ramstadt)

© Copyright 2006-2015 ballraum.de - © Copyright des Headerbildes Michal Jarmoluk auf Pixabay.com