log in

Kreisliga D Darmstadt

A+ A A-

KLD DA: Debütanten müssen Lehrgeld bezahlten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Image
Bursa - Malchen [www.die3raafs.de]
Zum Auftakt der neuen Saison der Kreisliga D Darmstadt setzen sich zwei Teams Punkt- und Torgleich an die Tabellenspitze.


Rohrbach fertigte am Samstag Braunshardt mit 5:1 ab und mit dem gleichen Ergebnis siegte die TSG 1846 gegen St. Stephan III, deren Debüt damit kräftig in die Hose ging. Wieder mit einem aktiven Team dabei ist auch die SG Malchen, welche Bursa mit 4:2 unterlag.  Mit der gleichen Tordifferenz ging auch das Spiel Eschollbrücken gegen Gräfenhausen aus, das die Heimelf mit 3:1 gewann. Nachdem in den letzten Jahren Remis zum Auftakt der Kreisliga D Mangelware waren gab es diesmal gleich zwei. Roßdorf und Messel trennten sich 3:3 und TuS Griesheim und Nieder-Ramstadt endete 2:2. Bereits am Donnerstag versüsste sich Eberstadt II die Kerb mit einem 3:2 gegen Hellas.


SV Rohrbach II - TSV Braunshardt 5:1 (0:1)

Den Saisonauftakt beim SV Rohrbach II hatten sich die Mannen aus Braunshardt um deren neuen Trainer Michael Mahla anders vorgestellt. Am Ende hieß es 1:5 aus Sicht der „Bräuschter“, die zum Pausentee sogar noch verdient durch den Kopfballtreffer von Said Boujataoui mit 1:0 in Führung lagen. Vorausgegangen war ein herrlich auf die rechte Außenbahn gespielter Ball von Salvatore Modafferi auf Rachid Kalai, dessen gut getimte Flanke das Haupt des am langen Pfosten ungedeckten Boujataoui fand (40.). Dieses Zwischenergebnis ging zu jenem Zeitpunkt in Ordnung, da Braunshardt in einem tempoarmen ersten Durchgang von wenigen Tormöglichkeiten die hochkarätigeren besaß. Alleine Dennis Menzel hätte die Gäste bereits nach zehn Minuten in Führung bringen müssen, als er freistehend im Fünfmeterraum nur den Rohrbacher Schlussmann anschoss. Wer weiß wie sich das Spiel entwickelt hätte, wenn der TSV mit zwei Treffern Vorsprung in die Kabine gegangen wäre… Das ruhige, abwartende Aufbauspiel des TSV, welches im ersten Durchgang mit einer immensen Sicherheit vorgetragen wurde, ließ das Braunshardter Team dann in den zweiten 45 Minuten vermissen. Legte man es im ersten Spielabschnitt geduldig darauf an auf Rohrbachs Fehler zu warten und diese dann in eigene Torgefahr umzumünzen, sorgte der Ausgleichstreffer nur drei Minuten nach Wiederanpfiff für den SVR für einen Bruch im TSV-Spiel. Die Partie wurde nach einer Stunde temporeicher was mitunter einen schweren Abwehrfehler der blau-schwarz spielenden „Bräuschter“ nach sich zog. Im Duell um den steil aus dem Mittelfeld in die Spitze gespielten Ball zog Braunshardts Verteidiger gegen Rohrbachs Stürmer den Kürzeren, so dass dieser nur noch TSV-Keeper Jens Hartmann vor sich hatte. Braunshardts Nummer eins stand einen Tick zu weit vor dem eigenen Gehäuse, was dem Stürmer des SVR nicht entging und dieser aus gut 30 Metern zu einem Lupfer ansetzte, der den Weg über Hartmann ins Netz zur 2:1 Führung für die Hausherren fand (65.). Jener Treffer war die perfekte Kopie des 3:1 Siegtreffers durch Lars Ricken im Champions-League-Finales 1997 zwischen Borussia Dortmund gegen Juventus Turin. Rohrbachs Führungstreffer war gleichbedeutend mit der Vorentscheidung in dieser Partie, da sich die Hausherren fortan nur noch darauf beschränkten zu reagieren und sich die Braunshardter von jenem Schock nicht mehr erholten. Insbesondere Standardsituationen ebneten dem in rot spielenden SVR dann den zu hoch ausgefallenen Auftaktsieg, wie Rohrbachs Treffer drei (73.) und vier (80.) verdeutlichten, ehe ein abgeschlossener Konter gar zum fünften Male erfolgreichen Jubel der Gastgeber nach sich zog (83.). Braunshardts Auftaktpleite fiel sicherlich zu deutlich aus, was den niedergeschlagenen TSV-Akteuren im Moment des Abpfiffs sicherlich kein Trost war. Der Unterschied am heutigen Nachmittag lag in der humorlosen und konsequenten Chancenauswertung des SV Rohrbach, bei dem nahezu jeder Schuss den Weg ins Tor fand.
Letzte Änderung amMontag, 09 August 2010 12:29
Mehr in dieser Kategorie: « KLD DA: Rohrbach II grüßt von Oben
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten