log in

Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau

A+ A A-

Spt. 11: Schneppenhausen schießt Arheilgen ab

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der FSV Schneppenhausen hat zum zweitenmal in dieser Saison einen 10:0 Sieg erreicht. Nach Opel Rüsselsheim am 8. Spieltag, erwischte es diesesmal die SG Arheilgen. Tabellenführer VfR Gross-Gerau gewann sein Heimspiel gegen SKG Stockstadt mit 6:3. Es wurde wieder deutlich, dass der VfR in dieser Saison bisher sehr viele Gegentreffer hinnehmen musste. Von den ersten sechs Mannschaften hat der VfR mit 21 mit Abstand die meissten, steht aber an der Spitze und das ist was zählt. SKG Bickenbach hatte gegen die SG Modau keine Probleme und gewann deutlich mit 6:1. Torlos endete die Partie zwischen Germania Pfungstadt und SKV Büttelborn. Die Germania rutschte auf den vierten Platz ab. Einen 4:1-Auswärtserfolg konnte der TSV Trebur bei Concordia Gernsheim feiern. Der VfB Ginsheim siegte gegen Aufsteiger RW Darmstadt mit 2:0. Opel Rüsselsheim erlitt eine weitere Niederlage beim 2:3 gegen SKG Ober-Beerbach.




FSV Schneppenhausen - SG Arheilgen 10:0 (5:0)
[FSV] Bereits zum zweiten Mal innerhalb von vierzehn Tagen setzt sich der FSV Schneppenhausen klar mit 10: 0 Toren in der Bezirksliga West Darmstadt durch. Gegner am vergangenen Sonntag (01.10.) war der Tabellensiebte von der SG Arheilgen. Die Begegnung begann mit einem Paukenschlag. Schon in der 4. Minute erzielte Brüninghaus nach Vorlage von Piedimonte die Führung für den FSV. Danach kam Arheilgen auf und hatte in der 7. durch einen Distanzschuss von Spielertrainer Hans Risberg eine Möglichkeit, die jedoch von FSV-Schlussmann Pavone geklärt wurde. Kurz darauf nahm Arheilgens Orta einen Ball direkt ab, verzog jedoch. Danach kam wieder der FSV: Marcus Piedimonte, zusammen mit Jürgen Brüninghaus überragender Akteur der ersten Halbzeit, legte auch zum 2:0 in der 13. durch Valle auf. Dieselbe Konstellation sorgte 2 Minuten später für das 3:0. In der 21. verwandelte Piedimonte die mustergültige Vorlage von Brüninghaus per Flugkopfball zum 4:0. Das 5:0 in der 28. wieder durch Valle, der das Leder von der Strafraumkante schön ins linke Tordreieck schlenzt. Danach schaltete die Heimelf deutlich zurück, doch Arheilgen kam nicht zu gefährlichen Aktionen, weil der FSV trotzdem noch geordnet in der Defensive stand und die Angriffe der SG Arheilgen unterbinden konnte.
Nach Wiederanpfiff erneut das frühe Tor für den FSV. Mahr hatte auf Dennis Hüfner geflankt, dessen Schuss von SGA Torsteher Vizev pariert wurde, der Abpraller kommt erneut zu Mahr, der das Leder trocken im linken kurzen Eck versenkt. Im weiteren Spielverlauf dann vermehrter Ballbesitz für die SG Arheilgen, Schneppenhausens Konter enden meist im Abseits. In der 78. eröffnet Dennis Hüfner nach Vorlage von Wilson Rufino dann wieder den Torreigen für Schneppenhausen. Derselbe Spieler sorgt in der 81., nachdem Mahr an SGA-Schlussmann Vizev scheitert, per Abstauber zum 8:0. In der 85. macht es Mahr dann besser, als er per Lupfer Vizev keine Chance lässt. Das 10:0 durch Valle in der 87. nach Vorlage von Hadi bedeutete gleichzeitig das Endergebnis in einer Begegnung, in der Schneppenhausen konsequent die sich bietenden Möglichkeiten ausnutzte. Der gut leitende Unparteiische beendete die jederzeit faire Begegnung nach 90 Minuten. Der FSV belegt nunmehr den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga West Darmstadt.

Torfolge: 1:0 Brüninghaus (4.), 2:0 Valle (13.), 3:0 Valle (15.), 4:0 Piedimonte (21.), 5:0 Valle (28.), 6:0 Mahr (49.), 7:0 D. Hüfner (78.), 8:0 D. Hüfner (81.), 9:0 Mahr (85.), 10:0 Valle (87.)

Aufstellung FSV Schneppenhausen: Sven Pavone, Remo Stümpel, Bastian Bütow, Cengizhan Ayaz, Jürgen Brüninghaus, Rachid Hadi, Jorge Lopez (69. Carsten Hüfner), Wilson Rufino, Wolfgang Mahr, Marcus Piedimonte (46. Dennis Hüfner), Johnny Valle

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot für Heck (67., SG Arheilgen)



{mos_sb_discuss:2}
Letzte Änderung amFreitag, 30 März 2007 16:33
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten