log in

Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau

A+ A A-

Gefühlschaos am Mühlchen - Traisa bringt 2x Vorsprung nicht über die Zeit - Lehrgeld für Aufsteiger

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Samstag fand der Auftakt der Kreisoberliga Saison zwischen dem Gruppenligaabsteiger TSG Messel und dem Kreisliga A Aufsteiger KSG Brandau statt. Ein Wechselbad der Gefühle gab es am Arheilger Mühlchen, während Traisa in Überzahl ein zwei Torevorsprung nicht reicht.

TSG Messel – KSG Brandau 5:0
Schon nach einer halben Stunde war das Spiel gelaufen. Karach brachte die TSG mit seinem Doppelpack (17. FE / 24.) in Führnug, die Höhne (30.) ausbauen konnte. Nach der Pause erhöhte Galinski (70.) auf 4:0 und in der85. Minute der Schlusspunkt durch Weilmünster. Mit diesem Ergebnis ist die TSG der erste Tabellenführer der Runde.

SG Arheilgen – Olympia Biebesheim 6:5
Die meisten Tore fielen am Arheilger Mühlchen mit Elf an der Zahl. Die Olympioniken kamen gut in die Partie und führten nach neun Minuten bereits mit 0:2. Unbeeindruckt davon gleich Eisenhauser (15./25.) zum 2:2 für die SGA aus. Dann kamen wieder die Gäste und gingen mit einem Doppelpack (28./31.) wieder mit zwei Toren in Führung. Eisenhauer zum Dritten per Foulelfmeter (54.) brachte seine Farben wieder heran. Berger in der 58. mit dem Ausgleich. Die erstmalige Führung für die SGA in Unterzahl nachdem es die SGA eine Ampelkarte (68.) sah. Eckert war es der das 5:4 in der 73. Spielminute erzielte. Sechs Minuten später der Ausgleich für Biebesheim. In der 82. Minute dann der 6:5 Endstand erneut durch Eckert.

SV Hahn – RW Walldorf II 3:2
Spieler des Spiels war für den SV Hahn Riccardo D´Addona, der alle drei Treffer für den Sportverein erzielte. Bereits nach drei Minuten klingelte es im Kasten der Gäste. Kremer glich für die Walldorfer nach 35 Miunten aus. Mit dem Ergebnis ging es in die Kabinen. Direkt nach Wiederanpfiff der Schock für die Hausherren als Thar das 1:2 erziele. Nach einer Stunde dann ein Doppelpack (60./62.) für den SV Hahn und es stand 3:2.

SKG Bickenbach – RW Darmstadt II 2:4
Die Gäste aus der Heimstättensiedlung gingen nach 26 Minuten durch Kauth in Führung. In der Nachspielzeit konnte Saltzer mit einem verwandelten Strafstoß ausgleichen. Die Roten gingen in der72. Minute (Grau) erneut in Front. Fuchs machte in der 89. mit dem 1:3 den Deckel auf den Sieg. Das reichte beiden Teams aber nicht. Grau schnürte mit dem 1:4 (90+3) seinen Doppelpack und Padovese machte in der gleichen Minute noch Ergebniskosmetik zum 2:4 Endstand.
Hellas Rüsselsheim – SV Traisa 4:4
Zweimal zwei Tore Vorsprung reichen Traisa nicht zum Sieg. Dolejsky brachte die Mühltaler mit seinen Treffern in der 39. und dem verwandelten Strafstoß (49.) mit 0:2 in Front. Trotz einer roten Karte (51.) stand es binnen drei Minuten (60./63.) 2:2. Fäcke (68.) und Zöllner (77.) brachten Traisa erneut mit zwei Toren in Führung. In der 81. Minute dann der Anschlusstreffer und in der 87. dezimierten sich die Hausherren ein zweites Mal mit einer Ampelkarte. In der vierten Minute der Nachspielzeit dann der Schock für Traisa als Hellas noch den Ausgleich erzielte.
SKG Roßdorf – 1. FCA Darmstadt 2:4
Aufsteiger Roßdorf musste im ersten Spiel der Runde Lehrgeld bezahlen. Bereits nach sechs Minuten die Führung für die Gäste, als Silva vom Elfmeterpunkt traf. Diehl glich diese nach 24 Minuten aus und Benito (37.) mit dem 1:2. Nach der Pause das 1:3 durch Mc Ivor (52.). Ewald in der 80. mit dem Anschlusstreffer zum 3:2 doch drei Minuten später erzielt Silva den 2:4 Endstand.

Wolfskehlen – Groß-Gerau 1:2

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten