log in

Pokal

A+ A A-

Hammerlos für die deutschen Vereine in der Champions League

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Sportdirektor des FC Bayerns, Hasan Salihamidzic, reagierte mit einem Maß an Ehrfurcht auf das Hammerlos in der Champions League, welches den Bayern den Letztjahresfinalisten aus Liverpool bescherte: „Das ist die Mannschaft der Stunde, sie sind Tabellenführer in England. Sie spielen guten Fußball, sehr körperbetont und geben richtig Gas. Ich habe als Spieler dort nie gespielt, wir freuen uns auf das Spiel.



“Man müsse schon zwei gute Tage haben, um an dieser Stelle in die nächste Runde zu kommen. „Sie sind top besetzt. Ein großer Brocken, darauf freut man sich als Spieler. Das sind die Aufgaben, die in jeder Karriere zu meistern sind." Dieses Los verspricht zwei spannende Spiele und es stellt sich die Frage, ob die Bayern, welche zuletzt wieder etwas auf die Beine kamen, zu alter Stärke zurückfinden und im Februar gegen den derzeitigen Tabellenführer der Premier League bestehen können.



Ähnlich sieht es der Chef des BVB Hans-Joachim Watzke. Auch er vermutet ein hartes Duell zwischen den beiden Clubs. Zwar haben die Münchner eine schweres Los gezogen, haben aber durchaus die Chance auf einen Gewinn. Für die Fans beider Teams sei das Spiel ein wahres Highlight meint Hans-Joachim Watzke. Das Hinspiel in England findet am 19. Februar statt, zum Rückspiel in der Allianz Arena warten Jürgen Klopp und seine Mannschaft am 13. März 2019.

Klopps Ex-Verein aus Dortmund hat allerdings selbst eine harte Nuss zu knacken. Denn der BVB muss gegen Tottenham Hotspur antreten. Dabei werden allerdings schlechte Erinnerungen wach, denn bereits in der Gruppenphase der vergangenen Saison hatte es das Team mit den Spurs zu tun – und verlor beide Spiele.

Jedoch dürfte die Ausgangslage diesmal eine andere sein, da die Dortmunder zur Zeit in guter Laune sind und als Herbstmeister mit viel Selbstvertrauen in die Partien gehen dürften. Passend dazu reagiert BVB-Boss Watzke: „Das ist ein starker Gegner, ein 50:50-Spiel. Aber wir haben schon den Anspruch, weiterzukommen. Man muss nur in die Tabelle schauen, dann weiß man, wie stark die sind.“ Ebenfalls zunächst in England antreten wird der BVB am 13. Februar und empfängt die Spurs zum Rückspiel am 5. März 2019. Auf eine spannende Achtelfinalrunde darf sich auch Leroy Sane mit seinem Team von Machester City freuen. Das Team tritt gegen Schalke 04, also gegen seinen Ex-Verein, an. Die Königsblauen treten hier wohl allerdings nicht als Favoriten an. Während Sportwetten Schalke mit einer Quote von 7.50 listen, wird Manchester City mit Quoten von 1.38 im Hinspiel geführt. Am 20. Februar darf Sane in alter Wirkungsstätte in Gelsenkirchen gegen seine alten Kollegen spielen. Das Rückspiel wird am 12. März stattfinden.

Auch in die anderen Auslosungen machten es klar, dass es zu einigen Hammerpartien kommen wird; diese ergaben folgende Paarungen: Juventus Turin gegen Atlético Madrid, Paris St.-Germain gegen Manchester United, der FC Barcelona gegen die Franzosen von Olympique Lyon, der FC Porto gegen den AS Rom und Real Madrid gegen Ajax Amsterdam.

Alles in allem dürfen wir uns alle auf eine intensive und spannende Achtelfinalrunde im nächsten Jahr freuen. Es wird also ein sportlich spannender Start in das Jahr 2019

Letzte Änderung amFreitag, 21 Dezember 2018 17:36
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten