log in

Pokal

A+ A A-
Ethan Edwards
Webseite-URL:

SV98 lässt auch an der Bremer Brücke zwei Punkte liegen

Am Tag der nationalen Hiobsbotschaften musste sich der SV Darmstadt 98 auch sportlich einschränken. Ähnlich wie am vergangenen Samstag gegen den FC St. Pauli reichte beim Nachholtermin in Osnabrück eine Führung nicht zum Sieg, weil die Lilien im Verlauf der zweiten Hälfte zu viel Passivität darboten, was wiederum ein vermeidbares Remis zur Konsequenz hatte.

Keine Zuschauer und Tore am Hegelsberg

Viktoria Griesheim kam auch im zweiten Geisterheimspiel binnen weniger Tage gegen einen (wahrscheinlich) direkten Rivalen im Klassenerhaltskampf nicht über ein Unentschieden hinaus und trennte sich vom FV Bad Vilbel mit einem torlosen Remis.

Erst Rittberger-Elfer und dann Witzstrafstoß – Gruseliger Showdown im Geisterspiel

Der „Standardheimsieg“ gegen den FC St. Pauli lag schon auf dem Silbertablett, ehe ein mehr als fragwürdiger Eingriff des Kölner Kellers inklusive der falschen Videoanalyse des Schiedsrichters dem SV Darmstadt 98 in letzter Sekunde zwei wichtige Punkte raubten. Wegen dieser umstrittenen Last Minute – Entscheidung gepaart mit der eigenen Abschlussschwäche gaben die Lilien im vierten Rundeneinsatz eine 2:0-Führung aus der Hand und mussten sich am Bölle mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben.

Geisterspiel gegen den „Lieblingsgegner“

Die Länderspielpause und die Corona bedingte Verlegung des Spiels in Osnabrück sorgten dafür, dass der SV Darmstadt 98 nicht nur drei Wochen dem Zweitligaalltag entsagen musste, sondern jetzt drei Partien binnen acht Tagen vor der Brust hat. Den Auftakt dieses kurzfristigen Marathonprogramms bildet am Samstagmittag das Duell gegen den am Bölle gerne bewirteten FC St. Pauli (Anstoß 13Uhr).

Idrissou und der Pfosten retten Griesheim einen Geisterspielpunkt – Walldorf siegt im Derby

Dank dem ersten Ligator von Mo Idrissou und einem verschossenen Gästefoulelfmeter betrieb Viktoria Griesheim am elften Hessenligaspieltag Schadensbegrenzung und ergatterte im „Geisterspiel“ gegen den SV Steinbach zumindest ein 1:1-Unentschieden. Im Derby zwischen Rot-Weiß Walldorf und VfB Ginsheim drehten die Hausherren einen 1:2-Rückstand noch in einen 4:2-Heimerfolg.

RW Darmstadt stoppt dank Lucky Punch den ETW-Express

Der neunte Verbandsligaspieltag wurde von drei neuerlichen „Corona-Absagen“ überschattet. Unter anderem mussten die beiden mit Spannung erwarteten Stadtduelle zwischen Ober-Roden und Neu-Isenburg (Germania vs. Pars & Spvgg vs. TS) wegen der hohen Infektionszahlen im Kreis Offenbach verlegt werden. In dieser Region ruht der Fußball auch an den folgenden beiden Wochenenden bis einschließlich 1. November.

Griesheim patzt in Neuhof

Im dritten von vier aufeinander folgenden Duellen gegen osthessische Klubs hat Viktoria Griesheim am Sonntagmittag die erste Niederlage einstecken müssen. Beim bis dato zu Hause punktlosen SV Neuhof verlor der Sportclub zum Auftakt der nächsten englischen Woche 0:2 und muss fortan mit einer Positionierung in der Abstiegszone leben.

Nächster Griesheimer Dienstausflug nach Osthessen

Der Hessenliga steht die bereits vierte englische Saisonwoche bevor. Von 16. bis 25. Oktober wickelt das zwanzigköpfige Teilnehmerfeld die Spieltage Zehn, Elf und Zwölf ab. Viktoria Griesheim setzt den längst gewohnten Fußballstress am Sonntag beim SV Neuhof fort.

RW Darmstadt empfängt den Primus – 2x Ober-Roden gegen Neu-Isenburg – Kellerduell in Münster

Auf dem Fahrplan des neunten Verbandsligaspieltags (alle Partien am Sonntag) steht ein doppelter Städtevergleich Ober-Roden vs. Neu-Isenburg. In der Heimstättensiedlung erhält Rot-Weiß Darmstadt Besuch von der Mannschaft der Stunde aus Wald-Michelbach, während der SV Münster gegen den „Kellerrivalen“ Germania Großkrotzenburg auf den ersten Heimsieg hofft.