log in

2. Bundesliga

A+ A A-

Der SV98 schlägt sich praktisch selbst

So wird das nicht mit einem permanenten Aufenthalt in den einstelligen Tabellenregionen. Zumindest nicht in naher Zukunft. Ungeachtet der Umstände, am Freitagabend sowohl die bessere Mannschaft zu stellen als auch das deutliche Chancenplus aufzuweisen, kassierten die Lilien trotz zweifacher Führung die dritte Niederlage aus den vergangenen vier Begegnungen und beschenkten Gastgeber Fortuna Düsseldorf mit individuellen Abwehrschnitzern, die im ernüchternden 2:3 beim Bundesligaabsteiger mündeten.

  • 0
  • Gelesen: 17 mal

Doppelter Doppelpack von Kempe und Dursun navigiert SV98 zum ersten Heimsieg

Mit Hilfe eines dankbaren Aufbaugegners stoppte der SV Darmstadt 98 am Freitagabend seine Ergebnisdurststrecke. Nach zuletzt zwei deutlichen Niederlagen ohne eigenen erzielten Treffer rehabilitierten sich die Lilien mit einem früh entschiedenen 4:0 über den überforderten Zweitligarückkehrer Eintracht Braunschweig und proklamierten im vierten Anlauf endlich den Saisonpremierendreier am Bölle. 

  • 0
  • Gelesen: 67 mal

Nach nächster Backpfeife geht der Blick nach unten

Die zweiwöchige Länderspielpause hat dem SV Darmstadt 98 nicht auf die Sprünge geholfen. Statt einer geplanten Wiedergutmachung für das 0:4 gegen Paderborn quittierten die Lilien am achten Zweitligaspieltag die zweite deftige Pleite in Serie. Nach dem 0:3 bei Erzgebirge Aue muss die Mannschaft von Trainer Markus Anfang aufpassen, nicht in die direkte Abstiegszone abzugleiten.

  • 0
  • Gelesen: 101 mal

0:4 – Rabenschwarzer Heimauftritt der Lilien

Zur Aufmunterung seiner vor der Glotzkiste mit leidenden Fans trug der SV Darmstadt 98 am Sonntag nicht gerade bei. Im Gegenteil: Die unerklärlich schwache Performance passte eher zur landesweiten Tristesse-Laune. Nach fünf ungeschlagenen Zweitliga-Partien kassierten die Lilien am Sonntag gegen den SC Paderborn nicht nur die erste Heimniederlage seit fast einem Jahr, sonder auch die höchste Pleite am Bölle seit Januar 2017 (1:6 gegen Köln).

  • 0
  • Gelesen: 135 mal

Erster Saisonheimsieg auf dem Wunschzettel

Abseits der allgegenwärtigen Themen Corona, US-Wahl und Terror beschäftigen erfreulicherweise auch sportliche Aspekte den zur Zeit nicht gerade einfachen Alltag. Eine Woche nach dem nervenaufreibenden 4:3 in Karlsruhe konzentriert sich die Mannschaft des SV Darmstadt 98 auf das am Sonntag anstehende Heimspiel gegen den SC Paderborn (Anstoß 13Uhr30).

  • 0
  • Gelesen: 131 mal

Kempe vs. Hofmann 4:3 – Gefühlswechselbad im Wildpark endet mit zweitem Saisonsieg

Zweitligapartien mit Beteiligung des SV Darmstadt 98 strapazieren in dieser Saison - mal wieder - das Nervenkostüm. Am Sonntagmittag wurde im sechsten Saisoneinsatz das finale Ergebnis zum dritten Mal erst in der Nachspielzeit reglementiert. Nach einem rassigen Match triumphierten die Lilien beim Karlsruher SC 4:3, weil Tobi Kempe im „Privatduell“ zweier überragender Hauptdarsteller das letzte Wort für sich beanspruchte.

  • 0
  • Gelesen: 159 mal

SV98 lässt auch an der Bremer Brücke zwei Punkte liegen

Am Tag der nationalen Hiobsbotschaften musste sich der SV Darmstadt 98 auch sportlich einschränken. Ähnlich wie am vergangenen Samstag gegen den FC St. Pauli reichte beim Nachholtermin in Osnabrück eine Führung nicht zum Sieg, weil die Lilien im Verlauf der zweiten Hälfte zu viel Passivität darboten, was wiederum ein vermeidbares Remis zur Konsequenz hatte.

  • 0
  • Gelesen: 141 mal

Erst Rittberger-Elfer und dann Witzstrafstoß – Gruseliger Showdown im Geisterspiel

Der „Standardheimsieg“ gegen den FC St. Pauli lag schon auf dem Silbertablett, ehe ein mehr als fragwürdiger Eingriff des Kölner Kellers inklusive der falschen Videoanalyse des Schiedsrichters dem SV Darmstadt 98 in letzter Sekunde zwei wichtige Punkte raubten. Wegen dieser umstrittenen Last Minute – Entscheidung gepaart mit der eigenen Abschlussschwäche gaben die Lilien im vierten Rundeneinsatz eine 2:0-Führung aus der Hand und mussten sich am Bölle mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben.

  • 0
  • Gelesen: 222 mal

Geisterspiel gegen den „Lieblingsgegner“

Die Länderspielpause und die Corona bedingte Verlegung des Spiels in Osnabrück sorgten dafür, dass der SV Darmstadt 98 nicht nur drei Wochen dem Zweitligaalltag entsagen musste, sondern jetzt drei Partien binnen acht Tagen vor der Brust hat. Den Auftakt dieses kurzfristigen Marathonprogramms bildet am Samstagmittag das Duell gegen den am Bölle gerne bewirteten FC St. Pauli (Anstoß 13Uhr).

  • 0
  • Gelesen: 153 mal

Last Minute – Kopfball von Rapp belohnt die Lilien endlich mit dem ersten Saisonsieg

Dem SV Darmstadt 98 drohte auch beim dritten Ligasaisonmatch am Montagabend in Nürnberg das kickende Schicksal, „in Schönheit zu sterben“. Doch die Mannschaft steckte nie auf respektive alle Rückschläge weg. Dursun wie Uwe Seeler, Mehlem wie Gerd Müller und Rapp Sekunden vor dem Abpfiff wie Horst Hrubesch erzielten die Buden zum umjubelten 3:2 beim Club, dem ersten Zweitligasieg mit Trainer Markus Anfang. 

  • 0
  • Gelesen: 131 mal
Diesen RSS-Feed abonnieren