log in

2. Bundesliga

A+ A A-

FSV beantragt Lizenz für drei Ligen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der FSV Frankfurt hat am vergangenen Freitag beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Lizenzunterlagen für die Regional- sowie 3. Liga abgegeben.


Frist für die Einreichung der Unterlagen wäre zwar erst der 3. bzw. 17. März gewesen, aber der Frankfurter Traditionsverein wollte die Unterlagen frühzeitig abgeben, um sich nun anderen anstehenden Aufgaben wieder zuzuwenden. FSV-Geschäftsführer Clemens Krüger, der vornehmlich mit der Lizenzierung des Vereins beschäftigt war, ist froh, dass die Arbeit getan sei. „Es war diesmal sehr zeitaufwendig, weil wir gleich für drei Ligen die Unterlagen zusammenstellen mussten“. Der FSV hat nämlich auch noch bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) eine Lizenz für die 2. Bundesliga beantragt. FSV –Manager Bernd Reisig: „Es entspricht der kaufmännischen Sorgfaltspflicht auch für die 2. Bundesliga eine Lizenz zu beantragen, auch wenn unser erklärtes Ziel nach wie vor die Qualifikation für die neue 3. Liga bleibt. Schließlich haben wir ja auch eine Lizenz für die Regionalliga beantragt und hoffen nicht, dass dieser Antrag eine Bedeutung bekommt“.

Der Verein hatte bereits in der letzten Saison die Lizenz ohne Bedingungen erhalten und geht davon aus, dass er auch für die kommende Saison in allen drei Ligen eine entsprechende Lizenz erhalten wird. „Unsere wichtigsten Sponsoren haben allesamt Verträge, die für alle drei Ligen gelten“, sagte Reisig. Damit sei die wirtschaftliche Grundlage für den Verein gesichert, unabhängig von der Spielklasse.
Letzte Änderung amMontag, 03 März 2008 11:48
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten