log in

2. Bundesliga

A+ A A-

Eintracht kann auch in Leverkusen jubeln

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
eintracht_fans.jpg /Quelle: A2Eintracht Frankfurt hat am heutigen Samstag mit 2:0 bei Bayer Leverkusen gewonnen und mischt damit weiter um den Einzug in den Uefa-Cup mit. Die Hessen legten vor 22 500 Zuschauern in der ausverkauften BayArena überraschend offensiv los und machten dem Favoriten das Spiel schwer.
Bereits nach 13 Minuten hatte Kapitän Ioannis Amanatidis die Gästeführung auf dem Kopf, traf aber nur die Latte. In der 24. Minute überwand dann ausgerechnet Bayer-Spieler Kießling seinen Keeper Adler mit einer unglücklichen Kopfballverlängerung. Danach war die Bayer-Elf plötzlich hellwach. Stürmer Bulykin hatte zweimal Pech, als er zunächst den Ball an die Latte (31.) und kurz darauf knapp neben das Tor köpfte (33.). Aber Amanatitis hätte auch zum 2:0 für die Gäste treffen können, als er kurz vor der Halbzeitpause freistehend an Adler scheiterte.

In der zweiten Hälfte spielte Leverkusen, bei denen Vidal und Freier für den schwachen Barbarez und Sarpei gekommen waren, verstärkt nach vorne und drückte die Eintracht in die eigene Hälfte. Torchancen blieben dabei aber meist Mangelware. In der Nachspielzeit nutzte dann der eingewechselte Mantzios seine Chance und traf zum entscheidenden 2:0 für die Hessen.

Die Eintracht steht damit vor den Sonntagsspielen auf dem 6. Tabellenplatz und ist nur noch drei Punkte von einem Champions League Platz entfernt. (Bildquelle: A2 Bildagentur)

Tore: 0:1 Kießling (24. / Eigentor) 0:2 Mantzios (90.)
Gelbe Karten Frankfurt: Fenin, Fink, Weissenberger
Zuschauer: 22 500 (ausverkauft)
Aufstellung Frankfurt: Nikolov, Ochs, Galindo, Kyrgiakos (36. Toski), Spycher, Fink, Russ, Köhler, Fenin, Amanatidis (85. Mantzios), Weissenberger (71. Caio)
Letzte Änderung amSamstag, 29 März 2008 18:54
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten