log in

2. Bundesliga

A+ A A-

FSV Frankfurt trennt sich torlos vom MSV Duisburg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Am 3. Spieltag der 2. Bundesliga erreichte der FSV Frankfurt gegen den MSV Duisburg ein torloses Remis. Damit konnten die Bornheimer den 2 Punkt auf dem Konto verbuchen. Für Duisburg ist es ein klassischer Fehlstart, da nach den beiden Auftaktniederlagen ein Sieg fest eingeplant war.
Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt: „Dadurch, dass sich beide Mannschaften in den jeweiligen Mannschaftsteilen egalisiert haben, kam es folgerichtig zu einem Unentschieden und für die Zuschauer zu einem nicht so unterhaltsamen Spiel. Es lässt sich festhalten, dass die klareren und in der Anzahl häufigeren Torchancen bei uns lagen, nur die Entschlossenheit zum Torerfolg hat ein wenig gefehlt. Ärgerlich ist, dass wir den Zuspruch für einen meines Erachtens nach klaren Handelfmeter nicht bekommen haben. “

Hans-Jürgen Boysen, Cheftrainer FSV Frankfurt: „Wir sind sehr schwer ins Spiel gekommen. Wir haben die erkämpften Bälle viel zu schnell wieder hergegeben. In den ersten zwanzig Minuten kamen wir mit dem guten Pressing der Duisburger nicht zu Recht. Wir hatten nicht Chancen in Hülle und Fülle, die beste Gelegenheit hatte Jutae Yun, konnte den Ball aber nicht präzise platzieren. Wir brauchen noch Zeit, um unsere Linie zu finden. Wichtig ist, dass die Abwehr gut stand. Es war ein durchgängiges Bemühen zu sehen, aber zu wenig Ideenreichtum. In Summe hatten wir 4-5 Situationen, ich habe auch einen Elfmeter gesehen. Ich bin alles andere als enttäuscht, wir haben einen Punkt, aber ich hätte auch gerne drei gehabt.“
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten