log in

2. Bundesliga

A+ A A-

FSV Frankfurt mit gemeinsamer Kraft gegen selbstbewusste Kölner

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt hat am Sonntag (03.03.2013, 13:30 Uhr) im Frankfurter Volksbank Stadion den 1. FC Köln zu Gast. Nach dem Aufeinandertreffen im DFB-Pokal-Wettbewerb am 15. Oktober 1977 ist das das zweite Pflichtspiel dieser beiden Mannschaften im heutigen Frankfurter Volksbank Stadion.
FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann zur aktuellen Situation des FSV Frankfurt: „Wir haben ein Heimspiel, wir haben eine gute Mannschaft mit guten Charakteren, mit guten Einzelspielern, die in den letzten Wochen und Monaten einen guten Zusammenhalt und Teamgeist gezeigt haben. Wir werden alle am Sonntag unser Bestes geben, um gegen den 1. FC Köln ein gutes Spiel zu machen und zu gewinnen. Das werden wir auf den Platz bringen.“ „Wir haben eine gute Chance, erfolgreich zu sein, wenn wir uns alle auf unsere Aufgaben konzentrieren, wenn wir alle gut agieren und miteinander als Mannschaft auf dem Platz auftreten. Das streben wir an und das versuchen wir umzusetzen. Je besser wir das schaffen, desto größer ist die Chance zu gewinnen.“ FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann zum Gegner 1. FC Köln: „Der 1. FC Köln fühlt sich nach den letzten Spieltagen, wo es für sie sehr gut gelaufen ist, wieder absolut dabei im Aufstiegskampf. Sie werden mit Sicherheit hochmotiviert und sehr selbstbewusst, unterstützt von einigen tausend Fans, das Spiel angehen und erfolgreich sein wollen. Sie werden aber nicht mit Mann und Maus stürmen, sondern aus einer gesicherten Abwehr heraus – was sie in den letzten Wochen und Monaten getan haben und weshalb sie jetzt auch wieder eine Chance haben, um an den Aufstieg zu glauben - eine solide Mischung aus Offensive und Defensive anstreben. “ Für das Spiel gegen den 1. FC Köln muss der FSV Frankfurt Nils Teixeira (Rot-Sperre), Gledson (Knieverletzung), Edmond Kapllani (Kreuzbandverletzung) und Tufan Tosunoglu (Reha nach Quadrizepsmuskelriss) verzichten. FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann zur weiteren personellen Situation: „Alle anderen sind im Moment im Training dabei und können am Sonntag helfen.“ Mittelfeldspieler Manuel Konrad zum Spiel gegen den 1. FC Köln: „Das wird ein sehr packendes Spiel. Die Kölner treten sicher sehr selbstbewusst auf und wollen hier im Frankfurter Volksbank Stadion gewinnen. Aber wir werden uns dagegen stemmen. Wir haben auch etwas gut zu machen von letzter Woche. Das sieht man im Training, wir arbeiten gut und sind konzentriert. Wir freuen uns auf das Spiel gegen Köln.“
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten