Logo
Diese Seite drucken

Lilien siegen verdient mit 1:0 - Dursun mit Tor des Tages

Lilien siegen verdient mit 1:0 - Dursun mit Tor des Tages
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Lilien Trainer Schuster beorderte zwei Neuverpflichtungen in die Startelf. Im Angriff erhielt Neuzugang Dursun (von Greuther Fürth) den Vorzug vor Boyd und Franke (Norwich) verteidigt neben Kapitän Sulu.

Auf den Außenseiten der Viererkette agierten Sirigu und Holland. Die Doppelsechs bildeten Stark und Medojevic. Die rechte Außenbahn begleiteten durch die Sperre von Heller Kempe und auf der anderen Seite Jones. Hinter Dursun sollte Mehlem im offensiven Mittelfeld die Fäden ziehen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich eine sehr intensive Partie. Die Lilien kamen gleich zu Beginn zu einigen guten Aktionen. Es dauerte gut eine Viertelstunde, ehe die Gäste sich vom Lilienansturm befreien konnten. Danach schalteten die Lilien weiter schnell um, ohne dabei zu Chancen zu kommen. Das Ergebnis ging somit im Großen und Ganzen in Ordnung, wenngleich Darmstadt vor allem zu Beginn der ersten Hälfte Vorteile hatte.

Sieben Minuten nach der Pause schickt Kempe den am Mittwoch verpflichteten Dursun auf die Reise, der nicht im Abseits stand. Mit einem doppelten Übersteigen (siehe Video vom Trainning am MIttwoch) tanzte der Stürmer an Paderborns Keeper vorbei und schob aus spitzem Winkel zum 1:0 für die Lilien ein.

Kurz nach der Trinkpause war Kapitän Sulu nicht ganz auf der Höhe, als Tekpetey ihm entwischte. Daraufhin foulte Heuer Fernandes den SCP-Angreifer. Schonlau lief an, aber Heuer Fernandes tauchte in sein rechtes Eck ab und hielt den Elfmeter. In der 76. Minute schlug Jones eine Flanke scharf herein. Dursun hüpfte drunter durch und Kempe rutschte vorbei. In der 80. Minute der erste Wechsel bei den Lilien, als Neuzugang Hertner für Jones zum Einsatz kam. Vier Minuten vor dem Kehraus hätte es auch Rot für Ritter geben können, als er mit beiden Beinen in Dursun sprang. Nach vier Minuten Nachspielzeit konnte der SV Darmstadt 98 dann einen verdienten Dreier gegen den Aufsteiger Paderborn feiern. Nächsten Freitag sind die Darmstädter in Hamburg beim FC St. Pauli gefordert.

SV Darmstadt 98: Heuer Fernandes - Sirigu, Franke, Sulu, Holland - Stark, Medojevic - Kempe, Mehlem (90. Höhn), Jones (80. Hertner)  – Dursun (93. Boyd)

SC Paderborn: Zingerle - Dräger, Strohdie, Schonlau, Collins – Krauße (73. Krauße) - Antwi- Adjej, Klement, Schwede (81. Schwede), Tietz (66. Tekpetey), Michel

Schiedsrichter: Dankert (Rostock)

Zuschauer: 15.400

Tore: 1:0 Dursun (52.)

Bes. Vorkommnisse: Heuer Fernandes hält FE (72.)

Medien

Letzte Änderung amSonntag, 05 August 2018 20:28
© Copyright 2006-2015 ballraum.de - © Copyright des Headerbildes Michal Jarmoluk auf Pixabay.com