log in

2. Bundesliga

A+ A A-

Lilien drehen Rückstand und siegen verdient - Herrmann kommt aus Kiel

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Zumindest für eine Nacht konnte der FC St. Pauli die Tabellenführung in der 2. Liga übernehmen. Voraussetzung hierfür wäre der erste Sieg am Böllenfalltor gewesen. Kurz vor Spielbeginn gaben die Lilien die Verpflichtung des Rechtsverteidigers Herrmann von Holstein Kiel bekannt.

Mit Palsson stand ein Neuzugang in der Startelf der Südhessen. Nicht im Kader waren verletzungsbedingt Sirigu (muskuläre Probleme), Kempe (Gehirnerschütterung) und Medojevic (Knieprellung).


Der erste Treffer sollte allerdings für die Gäste fallen. Mit der ersten Möglichkeit in der 37. Minute traf Miyaichi per Kopf zur Führung der Hamburger. Zuvor hatte Möller Daehli von rechts an den Fünfmeterraum geflankt und Miyaichi konnte vollstrecken. Die Kicker vom Kiez verpassten es in der Folgezeit,  den Sack zu zumachen. Nach gut einer Stunde nahmen die Lilien Fahrt auf. Mit einer schönen Kombination von Stark auf Mehlem, der direkt zu Heller weiterleitete, vollstreckte dieser ins lange Eck zum Ausgleich.


Kurz vor dem Ende fiel dann der Siegtreffer. Nach einem langen Ball bedrängte Dursun Avevors Versuch, die Situation zu entschärfen. Der Ball landete beim eingewechselten Felix Platte. Der Ex-Schalker lupfte den Ball genial in den Lauf von Dursun, dessen Volleyabnahme zum vielumjubelten Siegtreffer im linken Toreck einschlug.

Nach sechs Spielen ohne Dreier konnten die Lilien damit endlich wieder einen enorm wichtigen Sieg einfahren. Dieser war aufgrund der Leistung nach gut einer Stunde sogar verdient und bedeutete auch, dass die ungeschlagene Heimserie gegen den FC St. Pauli anhält.

SV Darmstadt 98: Heuer Fernandes - Rieder (84.Herrmann), Franke, Höhn, Holland - Palsson (69. Bertram), Stark - Heller, Mehlem, Jones (80.Platte) - Dursun
FC St.Pauli: Himmelmann - Zander, Carstens Avevor, Buballa - Knoll, Dudziak - Miyaichi (59.Sobota), Buchtmann (75. Flum), Möller Daehli - Diamantakos (84. Meier)


Schiedsrichter: Gräfe


Zuschauer: 11.800


Tore: 0:1 Miyaichi (37.), 1:1 Heller (81.), 2:1 Dursun (89.)


Letzte Änderung amMittwoch, 30 Januar 2019 02:54
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten