log in

Hessenliga

A+ A A-

Die Aktien von „Zuschauer“ Viktoria Griesheim Aktien schnellen in die Höhe – Meister Gießen schießt ein Dutzend Tore

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am drittletzten Hessenligaspieltag war Viktoria Griesheim spielfrei und beobachte vom „heimischen Sofa“ mit Erleichterung, wie die Konkurrenz Boden preisgab. Die Rivalenergebnisse spielten dem SCV in die Karten, so dass die Mannschaft von Trainer Richard Hasa bereits am kommenden Wochenende den Deckel auf die Klassenerhaltstonne nageln kann.

Nach dem 0:2 von Buchonia Flieden im Derby gegen Fulda und dem 1:1 des Hünfelder SV gegen den Tabellenzweiten Bayern Alzenau beträgt der viktorianische Vorsprung auf das auf den ersten beiden Abstiegsplätzen klebende Osthessenduo vor der zweiteiligen Zielgerade vier bzw. fünf Punkte. Ergo reicht Griesheim ein Sieg aus den verbleibenden beiden Saisonpartien zur Versetzung. Am nächsten Samstag im Heimmatch gegen den als Absteiger bereits feststehenden FC Ederbergland könnten also schon die Korken knallen.

Das mit Griesheim punktgleiche Team Türk Gücü Friedberg fing sich eine 0:12-Klatsche beim neuen Hessenligameister respektive Regionalligaaufsteiger FC Gießen ein und besitzt kurioserweise dennoch aufgrund den sieglosen Auftritten von Flieden / Hünfeld genau so gute Chancen auf ein Happyend wie der SCV. In den rettenden Hafen ist bereits der FSC Lohfelden gesegelt – und das trotz einer 1:4-Heimpleite gegen Baunatal.

Der Kampf um die Vizemeisterschaft sprich Aufstiegsrelegation bleibt offen, weil beide Anwärter patzten. Durch das erwähnte Remis in Hünfeld verteidigte Bayern Alzenau sein Dreipunkteguthaben auf Hessen Kassel, weil die Löwen zu Hause gegen Waldgirmes ebenfalls nur ein Unentschieden erzielten (2:2). 

KSV Hessen Kassel – SC Waldgirmes  2:2

Tore: 0:1 Duran 8. 1:1 Dawid 18. 1:2 Öztürk 31. FE 2:2 Schmeer 51.

Zuschauer: 930

Besonderes: Gelb-Rot Cost (60.) SCW

FC Gießen – Türk Gücü Friedberg  12:0

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Marceta 7., 19., 22. 4:0 Michel 46. 5:0 Cecen 55. 6:0 Michel 58. 7:0 Eigentor Dudda 71. 8:0 Müller 68. 9:0 Koyuncu 69. 10:0 Müller 73. 11:0 Antonaci 78. 12:0 Solak 90.

Zuschauer: 400

Buchonia Flieden – SG Barockstadt Fulda  0:2

Tore: 0:1 Rummel 10. 0:2 Crljenec 41.

Zuschauer: 750

Besonderes: Gelb-Rot Röhrig (Flieden) & Schaaf (Fulda) beides 56.

Hünfelder SV – Bayern Alzenau  1:1

Tore: 1:0 Münkel 8. 1:1 Konate Lueken 24.

Zuschauer: 200

FSC Lohfelden – KSV Baunatal  1:4

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Pforr 18., 33., 38. 1:3Bandowski 66. 1:4 Krengel 80.

Zuschauer: 150

Spvgg Neu-Isenburg – Rot-Weiß Hadamar  0:6   (So)

Tore: 0:1 Noguchi 5. 0:2, 0:3 Bangert 25., 38. 0:4 Pandov 48. 0:5 Böttler 77. 0:6 Bangert 90.

Zuschauer: 100

FC Eddersheim – VfB Ginsheim  2:5  (So)

Tore: 0:1 Geisler 13. 0:2 Özer 30. 0:3 Mehnatgir 39. 1:3 Bianco 44. 1:4 Thomasberger 53. 1:5 Mehnatgir 59. 2:5 Wade 68.

Zuschauer: 150

FC Ederbergland – FV Bad Vilbel  0:3 (bereits am 22.04. ausgetragen)

Spielfrei: Viktoria Griesheim

 

Letzte Änderung amSonntag, 12 Mai 2019 22:15
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten