log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

26. Spieltag: DJK/SSG Darmstadt verlässt mit 2:1-Sieg die Abstiegszone

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Raaf
[www.die3raafs.de]
Im Aufstiegskampf aber auch im Tabellenkeller bleibt es in der Landesliga Süd weiterhin spannend.



Viktoria Urberach gelingt im Spitzenspiel gegen die Zweitligareserve aus Offenbach mit einem 1:1-Unentschieden eine kleine Sensation. Im Verfolgerduell zwischen dem FV Bad Vilbel und den Rot-Weißen aus Darmstadt behielt die Mannschaft von Stephan Adam beim 3:2-Sieg auf dem Niddasportfeld die Oberhand. Dagegen musste die U 23 des FSV Frankfurt einen Punkt an den unter dem neuen Trainer Marko Stanic wiedererstarkten Spvgg. Oberrad 05 abtreten. Damit dürfen für mindestens eine Woche die Heimstättensiedler zunächst einmal wieder den Relegationsrang einnehmen und verdrängen die „Bernemer“ auf den undankbaren vierten Platz. Aber auch mit dem FV Bad Vilbel und dem FC Alsbach (2:0 in Jügesheim) sollte man im Aufstiegskampf noch rechnen. So belegen beide Mannschaften mit nur drei Zählern Rückstand auf den Relegationsrang die Plätze 5 und 6.

Eine erneute Pleite (letzte Woche 0:1-Niederlage bei SV Darmstadt 98 II) mussten die Kickers aus Obertshausen gegen die SG Bruchköbel (0:3) hinnehmen und dürften damit die Aufstiegshoffnungen allmählich begraben.

Der Kampf um den Klassenerhalt ist auch 8 Spieltage vor Saisonende noch lange nicht entschieden. In einem kampfbetontem Spiel bei der SG Dornheim zog der SV Bernbach den Kürzeren (2:3-Niederlage) und muss damit der DJK/SSG Darmstadt (2:1 gegen DJK Bad Homburg) den Vortritt auf den rettenden 15. Tabellenrang lassen. Damit verlässt die DJK/SSG erstmals seit dem 7. Spieltag die Abstiegsränge. Nachdem einmal mehr Spielertrainer Peter Seitel das entscheidende Tor für Griesheim gegen eine körperbetonte, hart an der Grenze des Erlaubten spielende Seligenstädter Mannschaft erzielte, ist bei der Viktoria zunächst einmal Aufatmen angesagt. Das Gleiche gilt für die Ballkünstler des SV Darmstadt 98 II (1:1 in Kalbach) und der SG Dornheim (3:2 gegen Bernbach).

FV Bad Vilbel – Rot-Weiß Darmstadt 2:3 (2:1)
Mit einer 2:3-Heimniederlage sind die Aufstiegshoffnungen des FV Bad Vilbel ziemlich geschrumpft. Dabei sah es für die 150 Zuschauer zunächst noch nach einem möglichen Sieg des Teams vom  Niddasportfeld aus. In einem guten Landesligaspiel konnten die Vilbeler nach Toren von Max Martin (11.) und Rani Buderi (29.) und zwischenzeitlichem Ausgleich der Heimstättensiedler durch Semir Sejdovic mit einer 2:1-Führung in die Pause gehen. Nach Wiederanpfiff konnte die Mannschaft von Holger Zimmer noch bis zur 75. Minute gegen die Rot-Weißen mithalten, dann ließen die Kräfte nach. Dies wusste Rot-Weiß Darmstadt gut auszunutzen und glich in der 81. Minute durch Lucas Zinngrebe erneut aus, ehe die Vilbeler in den letzten Sekunden noch den 3:2 Gegentreffer durch Sascha Götz hinnehmen mussten. Nach der Partie äußerte sich Vilbels 1. Vorsitzender Domingo Correa-Perez: “Rot-Weiß Darmstadt hat in einem fairen Spiel verdient gewonnen. Ich drücke meinem Freund Stephan Adam für den Aufstieg die Daumen.” Mit diesen wichtigen drei Punkten eroberten sich die Rot-Weißen den dritten Platz zurück.

Tore: 0:1 Martin (11.), 1:1 Sejdovic (17.), 2:1 Buderi (29.), 2:2 Zinngrebe (81.), 2:3 Götz (90.)
Z.: 150


Kickers Obertshausen - SG Bruchköbel 0:3 (0:1)

Kickers Obertshausen präsentierte vor 100 Zuschauern wohl sein schwächstes Rückrundenspiel. Die erste Halbzeit gestaltete sich gegen die SG Bruchköbel noch recht ausgeglichen. Durch einen umstrittenen Foulelfmeter in der 23. Minute, den Uwe Schnobl verwandelte, ging die SGB in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhten die Trimhold-Schützlinge durch einen Treffer von Igor Rozic auf 2:0. Damit war das Genick der Obertshäuser gebrochen. Die SGB dominierte das Geschehen in der 2. Halbzeit. Den 3:0-Endstand markierte Patrick Barnes in der 67. Minute durch den 2. Foulelfmeter in dieser Partie. Damit traf er bereits zum 4. Mal im Trikot der Bruchköbler nach fünf Spielen. In einem kollektiv schwachem Spiel der Kickers aus Obertshausen ist lediglich Towart Tim Janus hervorzuheben. Ohne seine Paraden hätte die Niederlage durchaus noch höher ausgehen können. Die Mannschaft von Holger Trimhold liefert nach einer bisher verkorksten Saison 2007/2008 eine furiose Rückrunde und hievte sich nach der Winterpause bereits vom 14. auf den 9. Tabellenrang.

Tore: 0:1 Schnobl (23./Foulelfmeter), 0:2 Rozic (47.), 0:3 Barnes (67./Foulelfmeter)
Bes.: keine
Z.: 100


SG Dornheim - SV Bernbach 3:2 (0:0)

Raaf
[www.die3raafs.de]
Die Partie im Dornheimer Riedsportfeld zwischen der SG Dornheim und dem SV Bernbach sollte den beiden Mannschaften eine wegweisende Richtung bezüglich Ligaverbleib oder Absturz in die Bezirksoberliga aufzeigen. Man merkte, dass beide Teams den Ernst ihrer Lage begriffen haben. Entsprechend körperbetont gingen sie von Beginn an in die Partie in der Hoffnung, Vorteile für sich herausspielen zu können. In der ersten Halbzeit lagen die Torchancen leicht auf der Seite der Dornheimer, auch wenn der 0:0-Pausenstand nicht unbedingt darauf hindeutete. Nach der Pause nahm Bernbach zunächst das Heft in die Hand und ging durch zwei Tore von Carsten Wegmann (56., 62.) in Führung. Uwe Hesse traf jedoch nur vier Minuten später per schöner Direktannahme aus 18 Metern nach Flanke von Paolo Cucculliu zum 1:2-Anschlusstreffer. Kurz darauf sah Bernbachs Markus Westenburger nach Foul an Jens von Nida die rote Karte (68. Minute). Durch den daraus resultierenden Foulelfmeter konnte Ümit Bilmez ausgleichen. In der 85. Minute traf Paolo Cucculiu nun selbst den runden Leder in den Kasten und sorgte für die drei wertvollen Punkte gegen den Abstieg. In der 88. Minute hatte Jens Wollner die Chance durch Foulelfmeter auf 4:2 zu erhöhen, aber Bernbachs Torwart Christian Kühn konnte diesen parieren. Vorausgegangen war ein Foul von Stefan Emmerlich an Uwe Hesse, bei dem Stefan Emmerlich wegen wiederholtem Foulspiels die gelb-rote Karte sah.

Tore: 0:1 Wegmann (56.), 0:2 Wegmann (62.), 1:2 Hesse (66.), 2:2 Bilmez (68./Foulelfmeter), 3:2 Cucculliu (85.)
Bes.: Rot Westenburger (68./Bernbach), Gelb-Rot Emmerlich (88./Bernbach), Kühn (Bernbach) hält Foulelfmeter von Wollner (88.)
Z.: 130

Die weiteren Spiele im Überblick:

Viktoria Griesheim – Spfr. Seligenstadt 1:0 (0:0)

1:0 Seitel (65.)
Bes.: Rot Elcioglu (45.), Rot Ettl (78.), Rot Langstrof (90./alle Seligenstadt)
Z.: 100

Kickers Offenbach U 23 – Viktoria Urberach 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Epstein (53.), 1:1 Guerrero (87.)
Bes.: Rot Müller (89./Offenbach)
Z.: 130

FC Kalbach – SV Darmstadt 98 II 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Kizarmis (60.), 1:1 Kröh (66.)
Bes.: keine
Z.: 100

TGM SV Jügesheim – FC Alsbach 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Dillmann (65.), 0:2 Dillmann (74.)
Bes.: keine
Z.: 180

DJK/SSG Darmstadt – DJK Bad Homburg 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Bernecker (2.), 2:0 Hasanovic (28.), 2:1 Wild (46.)
Bes.: Gelb-Rot Bustelo (58./Darmstadt)
Z.: 100

Spvgg Oberrad 05 – FSV Frankfurt U 23 0:0

Tore: Fehlanzeige
Bes.: keine
Z.: 150
Letzte Änderung amMontag, 07 April 2008 12:58
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten