log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

Turnerschaft bejubelt glatten Heimsieg – ETW stoppt die Talfahrt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auch im zweiten Heimspiel des Jahres entpuppte sich die TS Ober-Roden am Verbandsligasonntag als Herr im eigenen Haus und hielt die Usinger TSG 3:0 nieder. 24 Stunden zuvor blieb auch Viktoria Urberach zu Hause ohne Gegentor, musste sich aber wie im Hinspiel (2:2) mit einem Remis gegen die SG Bornheim zufrieden geben (0:0).

Da zudem Germania Ober-Roden spielfrei war, RW Darmstadt und die SG Unter-Abtsteinach je drei kampflose Punkte überwiesen bekamen, RW Walldorf dank einem 2:1 bei RW Frankfurt den zweiten Platz verteidigte und ET Wald-Michelbach sich nach einer langen Durststrecke zurück meldete (2:0 gegen 1. FC Erlensee), setzte es an diesem Wochenende erfreulicherweise keine einzige Niederlage für die Klubs des Darmstädter Fußballbezirks.

Mit einem spektakulärem Schlussakkord zum 5:3 über Vatan Spor Bad Homburg (die Gäste führten bis zur 74. Minute 3:1!) festigte Klassenprimus Hanau 93 den Platz an der Sonne. Je fünf Punkte dahinter folgen Kopf an Kopf RW Walldorf und der Hanauer SC (4:0 bei den Frankfurter Sportfreunden). Da die Vereine ab Rang Vier Federn ließen und schon einen erheblichen Rückstand aufweisen, zeichnet sich ab, dass das aktuelle Führungstrio die Aufstiegsfrage untereinander klärt.

Urberach (5., 36 Zähler), RW Darmstadt (7., 33), TS Ober-Roden (8., 32) und Germania Ober-Roden (9., 31) rangieren relativ beruhigend in der sicheren Zone. Allerdings besteht kein Grund, um künftig die Zügel schleifen zu lassen, denn das Tandem aus dem Überwald hat unter dem Strich erheblichen Boden gutgemacht und sich dem Nichtabstiegsgebiet auf Schlagdistanz angenähert.

Viktoria Urberach – SG Bornheim  0:0  (Sa)

FC Hanau 93 – Vatanspor Bad Homburg  5:3

Tore: 0:1 Chihab 14. 0:2 Jukic 18. 1:2 Suljic 39. 1:3 Saniyeoglu 40. 2:3 Ries 74. 3:3 Gischewski 80. 4:3 Suljic 84. 5:3 Damar 90.

Rot-Weiß Frankfurt – Rot-Weiß Walldorf  1:2

Tore: 0:1 Struwe 50. 0:2 Beck 67. 1:2 Pauna 90.

FFV Sportfreunde 04 – Hanauer SC 1960  0:4

Tore: 0:1 Aydin 11. 0:2 Aydemir 52. 0:3 Albayrak 61. 0:4 Özdemir 68.

TS Ober-Roden – Usinger TSG  3:0

Tore: 1:0 Hesse 20. 2:0 Schöppner 30. 3:0 Klinger 67.

Im Hinspiel bei der UTSG geriet die TS nach einer 3:0-Führung noch einmal in die Bredouille (Endstand 3:2). Das passierte beim Rückkampf nicht. Max Hesse (Kopfballtreffer) und Tim Schöppner (lochte nach einem weiten Abschlag seines Keepers ein) profitierten im ersten Durchgang von den für die TS günstigen Windverhältnissen. Nach dem Seitenwechsel überstand der Hausherr dann eine Offensivphase der Gäste, um dann Mitte der zweiten Hälfte klar Schiff zu machen. Der unmittelbar zuvor von Trainer Bastian Neumann auf´s Feld geschickte Michel Klinger erfüllte seine Jokerrolle auf Anhieb und sorgte für die Entscheidung. Damit pirschte die TS im Klassement auf die achte Sprosse vor und überholte ausgerechnet den auf die neunte Stufe abgerutschten germanischen Lokalrivalen. 

Eintracht Wald-Michelbach – 1. FC Erlensee  2:0

Tore: 1:0 Imsirovic 65. 2:0 Darffour 84.

Rot-Weiß Darmstadt – Sandzak Frankfurt  3:0 (Wertung)

Eintracht Altwiedermus – SG Unter-Abtsteinach  0:3 (Wertung)

Spielfrei: Germania Ober-Roden

 

Letzte Änderung amMontag, 11 März 2019 08:02
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten