log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

Toppspiel in Walldorf – RW Darmstadt und TS Ober-Roden auf Auswärtstournee

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Tabellarisch ragt am kommenden Verbandsligaspieltag (alle Partien sonntags) natürlich das Gipfeltreffen Zwei vs. Eins heraus. Für diese erarbeite Konstellation empfängt RW Walldorf den Klassenprimus Hanau 93. RW Darmstadt hofft in Usingen auf die ersten in diesem Jahr auf dem grünen Rasen erbeuteten Punkte. Ebenfalls verreisen muss TS Ober-Roden und tritt beim 1. FC Erlensee an.

Der Terminkalender will es so, dass Viktoria Urberach schon zum zweiten, dafür aber zum letzten Mal drei Zähler auf dem Silbertablett serviert bekommt. Im Gegensatz zur Konkurrenz hat die Mannschaft von Lars Schmidt schnell die von den zurückgezogenen Klubs aus Altwiedermus und Frankfurt (Sandzak) offerierten Geschenke angenommen und schraubt ihren Vorrat weiter hoch. Platz Fünf ist deshalb von vornherein für eine weitere Woche gesichert und falls die Sportfreunde 04 nicht in Bad Homburg gewinnen, steht am Ende der anstehenden Runde sogar Rang Vier zu Buche.

Ebenfalls respektive erstmals erhält auch Germania Ober-Roden einen kampflosen „Dreier“. Der Zugewinn ist nach zuletzt vier kassierten Liganiederlagen sicherlich Balsam für die Seele und das Konto. Wie das Team von Adi Akinwale die lange Pause (letzten Spieltag „turnusmäßig“ spielfrei) kompensiert, wird man erst in der Folgewoche am Frankfurter Brentanobad sehen. Der fehlende Matchrhythmus könnte sich natürlich als Problem darstellen. Zunächst wird die auf Rang Neun abgerutschte Germania aber endlich den ersten Jahresproviant horten und würde auch evtl. im Ranking wieder an der Turnerschaft vorbeiziehen.

Aber nur, wenn die Truppe von Bastian Neumann beim 1. FC Erlensee Federn lässt sprich nicht mit dem vollen Ertrag nach Hause fährt. Die zu nehmende Hürde ist sicherlich anspruchsvoll, denn der Aufsteiger liefert eine sehr ordentliche Premierensaison auf dem Verbandsligaparkett ab und weist zwei Punkte mehr als die Turnerschaft aus. Schon im Hinspiel während der 1:2-Heimniederlage musste sich die TS von der Qualität des neuen Kontrahenten überzeugen. Aber die eigene Form ist o.k., um auch im Mainz-Kinzig-Kreis sportlich zu bestehen. Das untermauerte Ober-Roden in den ersten drei Begegnungen nach der Winterpause (zwei Siege, u.a. gegen Branchenführer Hanau 93).

Rot-Weiß Darmstadt wartet noch auf das erste selbst erzeugte Erfolgserlebnis in diesem Jahr. Letzte Woche gab es zwar die Debütbilanzaufpeppung in 2019, doch die wurde ja am „Grünen Tisch“ produziert. Im Hochtaunus bei der knapp über dem Strich zitternden Usinger TSG soll die nun drei kickende Niederlagen andauernde Minusserie auf der Müllhalde landen. Zuversicht vermittelt auf keinen Fall der Blick auf die Auswärtsstatik (schwächste Werte der noch fünfzehn aktiven Vereine in der Fremde). Wohl aber das Hinspiel, als die UTSG im Waldsportpark 3:0 abgefertigt wurde (Tore Konjicia, Aykir und Tala).

Vier Siege in Folge: RW Walldorf ist momentan von nichts und niemanden zu stoppen. Die Beharrlichkeit des Aufsteigers, den Relegationsplatz permanent zu verteidigen, hat zweifellos einen beachtlichen Anstrich. Nun wartet die Reifeprüfung auf die Schützlinge von Max Martin, denn kein geringerer als der fünf Punkte vorauseilende Spitzenreiter Hanau 93 verteilt an der Okrifteler Straße seine Visitenkarte. Falls die Doppelstädter auch diese Herkulesaufgabe optimal meistern, muss man sie dick unterstrichen auch auf dem direkten Durchmarschzettel notieren.

Als lachender Dritter dieses Toppduells könnte sich der drittplatzierte Hanauer SC 1960 entpuppen, der in seinen heimischen vier Wänden gegen ET Wald-Michelbach aufläuft. Der ETW hofft nach dem geglückten Ziehen des Fallschirms nach dem lange währenden freien Fall auch als anrollender Außenseiter auf eine Fortsetzung des Aufschwungs. Der zweite Überwälder Vertreter SG Unter-Abtsteinach (gleichauf mit dem Kreiskonkurrenten) hat bei den Rot-Weißen am Frankfurter Brentanobad sogar eines der berühmten „Sechspunktespiele“ im Kampf um den Klassenerhalt vor der Brust.

Alle Partien vom 25. Verbandsligaspieltag:

So 17.03. 15.00

Usinger TSG – Rot-Weiß Darmstadt, 1. FC Erlensee – TS Ober-Roden, Hanauer SC 1960 – Eintracht Wald-Michelbach, Vatanspor Bad Homburg – FFV Sportfreunde 04, Rot-Weiß Walldorf – FC Hanau 93, SG Unter-Abtsteinach – Rot-Weiß Frankfurt 15.30

Sandzak Frankfurt – Viktoria Urberach  0:3 (Wertung)

Germania Ober-Roden – Eintracht Altwiedermus 3:0 (Wertung)

Spielfrei: SG Bornheim

 

Letzte Änderung amFreitag, 15 März 2019 17:14
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten