log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

RW Darmstadt segelt in den rettenden Hafen – Rödermarkderby geht an Urberach – Walldorfs Meisterschaftsaktien steigen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rot-Weiß Walldorf hat die am Samstag vom 1. FC Erlensee dargebotene Steilvorlage (3:2 gegen Hanau 93) genutzt und baute tags darauf dank einem 4:1 bei der Usinger TSG seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Punkte aus. Damit würden dem Aufsteiger an den verbleibenden drei Verbandsligaspieltagen zwei weitere Siege reichen, um aus eigener Kraft von der Gruppenliga in die Hessenliga durchzumarschieren.

Ein dritter Verein wird wohl nicht mehr ins Aufstiegsrennen eingreifen, weil der Hanauer SC zu Hause patzte (3:4 gegen RW Frankfurt) und der Rückstand uneinholbar erscheint. Der letzte saisonale Rödermarklokalfight endete mit einem 2:1 für Viktoria Urberach bei der TS Ober-Roden. Während die Gäste damit ihren hervorragenden vierten Tabellenplatz festigten, dürfte die Turnerschaft trotz der Derbyniederlage bezüglich des Ligaverbleibs zu 99% durch sein, weil man in zwei Wochen noch drei „Kampflospunkte“ erhält. Definitiv gesichert ist seit heute Rot-Weiß Darmstadt. Das 3:1 bei Vatanspor Bad Homburg zerstreute die letzten Zweifel. Die Heimstättensiedler werden auch in der kommenden Spielzeit in der Verbandsliga gegen den Ball treten.

Germania Ober-Roden (Sechster und längst das nächste Verbandsligaticket gebucht) tummelt sich fortan auf der Erfolgsspur. Das 5:1 bei der SG Bornheim war der vierte Sieg aus den vergangenen fünf unbezwungenen Partien Durch die Usinger Pleite gegen Walldorf und dem eigenen Zugewinn eines „Dreiers“ am Grünen Tisch verbesserte sich die SG Unter-Abtsteinach auf den dreizehnten Rang, der aber eventuell den ersten Abstiegsplatz bedeutet. An den letzten drei Spieltagen wird der Neuling versuchen, entweder die SG Bornheim oder den heute spielfreien Überwaldnachbarn ET Wald-Michelbach (aktuell drei bzw. vier Punkte voraus) noch abzufangen.

1. FC Erlensee – FC Hanau 93  3:2 (Sa)

Tore: 0:1 Amani 36. 0:2 Suljic 38. 1:2, 2:2, 3:2 Niegisch 47., 56., 6

TS Ober-Roden – Viktoria Urberach  1:2

Tore: 1:0 Kriegsch 37. 1:1 Purcell 37. 1:2 Schneider 70.

Vatanspor Bad Homburg – Rot-Weiß Darmstadt  1:3

Tore: 0:1 Aykir 58. 1:1 Lerch 78. 1:2 Wembacher 83. 1:3 Aykir 86. FE

SG Bornheim – Germania Ober-Roden  1:5

Tore: 0:1 Hakimi 15. 1:1 Schneider 18. 1:2 Ermert 32. 1:3, 1:4 Dapp 55., 85. 1:5 Owusu 90.

Usinger TSG – Rot-Weiß Walldorf  1:4

0:1 Borger 60. 0:2 Eichfelder 76. 0:3 Struwe 84. 1:3 Rienmüller 86. 1:4 Matheisen 90.

Hanauer SC 1960 – Rot-Weiß Frankfurt  3:4

Tore: 1:0 Aydin 1. 2:0 Albayrak 16. 3:0 Parker 64. 3:1 Keskin 70. 3:2 Nowak 80. 3:3 Pierre 87. 3:4 Brkic 90. + 2

SG Unter-Abtsteinach - Sandzak Frankfurt  3:0  (Wertung)

FFV Sportfreunde 04 – Eintracht Altwiedermus  3:0  (Wertung)

Spielfrei: ET Wald-Michelbach

Letzte Änderung amSonntag, 05 Mai 2019 22:28
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten