log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

RW Darmstadt ringt Urberach 4:2 nieder – In der fünften Nachspielzeitminute schlägt David Stemann zu

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am zweiten Verbandsligaspieltag verhinderte Rot-Weiß Darmstadt den Fehlstart und sammelte nach einem 4:2 über Viktoria Urberach die ersten drei Saisonpunkte ein. Gleiches gilt für Germania Ober-Roden, das dank einem Last Minute – Treffer die SG Unter-Abtsteinach 1:0 bezwang. Auch TS Ober-Roden wähnte sich schon am Ziel, aber kurz vor dem Abpfiff sicherte Goalgetter Chris Diefenbach Neuling SV Unter-Flockenbach das 1:1-Unentschieden.

Damit stehen bei der Turnerschaft zwei Unentschieden aus zwei Partien zu Buche, während der Neuling aus dem Gorxheimertal mit vier Punkten die Tabellenführung verteidigt. Zumindest bis zum Mittwoch, denn da steigt das Nachholmatch vom ersten Spieltag zwischen dem Hanauer SC und JSK Rodgau. Die beiden Klubs legten bei ihrer verspäteten Saisonpremiere mit hohen Siegen los und ein eventueller Gewinner des direkten Vergleichs würde die Pole Position übernehmen. 

Für Germania Ober-Roden und RW Darmstadt stehen also je ein „Dreier“ und eine Niederlage bislang zu Buche. Auf diese erste Zwischenbilanz blickt ebenfalls ET Wald-Michelbach nach dem unerwartet deutlichen 0:4-Heimdämpfer gegen Rodgau. Unter-Abtsteinach weist einen Zähler auf der Habenseite auf. Noch nicht angekommen in der Verbandsliga ist Neuling VfB Ginsheim II, der beim 1:5 in Hanau die zweite deutliche Niederlage kassierte.

Rot-Weiß Darmstadt – Viktoria Urberach  4:2  (Sa)

Tore: 1:0, 2:0 Koyuncu 12., 27. FE 2:1 Hochstein 49. 3:1 Aykir 56. 3:2 Puls 61. 4:2 Wembacher 62.

Bereits am Samstag duellierten sich zwei kontrovers gestartete alte Rivalen. Während die Hausherren das in Unter-Flockenbach kassierte 1:5 vergessen machen wollten, lauerten die Gäste nach dem 4:0 gegen Bornheim auf den perfekten Rundeneinstieg. Dank einer starken Anfangsphase schlug das Ergebnispendel zunächst klar für die Heimstättensiedler aus. Mann der ersten halben Stunde war Ali Koyuncu, der zum 1:0 einknipste und per Elfer das 2:0 erzielte. Danach kam die Viktoria besser in die Partie, aber RW-Keeper Tom Henssel präsentierte sich als Rückhalt und verhinderte bis zum Halbzeitpfiff eine Vorsprungsminimierung. In der ersten Viertelstunde nach dem Wiederanstoß wogte die flotte Begegnung hin und her. Der ehemalige Seligenstädter Hessenligakicker Philipp Hochstein verkürzte auf 1:2 und Neuzugang Kevin Puls zum 2:3, aber die Roten hatten stets die aus ihrer Sicht passende Antwort parat. Emin Aykir und Noel Wembacher sorgten kurz nach den Dämpfern dafür, dass das Zweitore-Guthaben wieder reaktiviert wurde. Die Mannschaft von Dominik Lohrer schaukelte schließlich das 4:2 über die Runden und hatte im Gegensatz zur Vorsaison (0:1-Heimniederlage) diesmal die Nase vorne.

Eintracht Wald-Michelbach – JSK Rodgau  0:4  (Sa)

Tore: 0:1 Enders 56. 0:2 Cölsch 58. 0:3 Fakic 81. 0:4 Profumo 88.

Germania Ober-Roden – SG Unter-Abtsteinach  1:0

Tor: Stemann 90. + 5

TS Ober-Roden – SV Unter-Flockenbach  1:1

Tore: 1:0 Schöppner 71. 1:1 Diefenbach 85.

SG Bornheim – FFV Sportfreunde 04  4:2

Tore: 1:0 Camara 7. 1:1 Erdem 56. 2:1 Troll 67. 2:2 Kahsay 79. 3:2 Wada 81. 4:2 Martin 90.

Spvgg Neu-Isenburg – SV der Bosnier  3:2

Tore: 0:1 Reko 11. 0:2 Derdemez 12. 1:2 Djordjevic 39. 2:2 Züge 42. FE 3:2 Wolfarth 58.

Hanauer SC 1960 - VfB Ginsheim II  5:1

Tore: 1:0 Hofmeier 11. 1:1 Vietze 25. 2:1 Ohashi 28. 3:1 Demir 45. 4:1 Kohnke 80. 5:1 Demir 84.

1. FC Erlensee – Rot-Weiß Frankfurt 3:0

Tore: 1:0 Wörner 17. 2:0 Eigentor Türksoy 80. 3:0 Wörner 85.

Spielfrei: Germania Großkrotzenburg

 

Letzte Änderung amMontag, 12 August 2019 06:49
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten