log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

Turnerschaft und die Roten jäh ausgebremst – Germania Ober-Roden neuer Spitzenreiter

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rot-Weiß Darmstadt (gegen den Hanauer SC) und TS Ober-Roden (gegen JSK Rodgau) mussten am siebten Verbandsligaspieltag empfindliche 0:4-Heimniederlagen einstecken. Germania Ober-Roden nutzte prompt die Gunst der Stunde und übernahm dank einem 5:2 über den SV der Bosnier die Tabellenführung.

Für die Heimstättensiedler bedeutete der Rückschlag Niederlage Nummer Eins nach zuvor fünf Siegen in Folge und für die Turnerschaft sogar die saisonale Debütpleite. Dagegen feierte die Germania den fünften „Dreier“ hintereinander. Der 5:2-Heimerfolg reichte punktgenau, um mit der besseren Tordifferenz von nur einem Treffer die Roten auf dem Ligathron abzulösen. Ebenfalls gleichauf mit dem neuen Führungsduo ist die drittplatzierte Spvgg Neu-Isenburg (1:0 gegen Ginsheim II).

Nur hauchdünn hinter diesem Terzett (ein Zähler weniger) lauert der Hanauer SC. Wie Neu-Isenburg und der HSC darf sich auch noch der 1. FC Erlensee ungeschlagen nennen (Fünfter, „nur“ 1:1 gegen die FFV Sportfreunde). Aufgrund der ersten Rundenniederlage rutschte TS Ober-Roden auf die sechste Position hinunter. Das Auf und Ab bei ET Wald-Michelbach fand ihre nächste Ausgabe. Diesmal überraschten die Überwälder wieder positiv, setzten sich mit einem turbulenten 6:4 bei der SG Bornheim durch und kletterten auf den zehnten Rang. Dagegen geht der Siegloslauf der SG Unter-Abtsteinach weiter. Nach dem 2:4 bei RW Frankfurt kauert die SGU genau wie der VfB Ginsheim II fortan in der Abstiegszone.

Germania Ober-Roden – SV der Bosnier  5:2

Tore: 1:0 Stemann 2. 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 Christophori 34., 42., 53., 55. 5:1 Derdemez 68. 5:2 Adrovic 80.

TS Ober-Roden – JSK Rodgau  0:4

Tore: 0:1 Fischer 61. 0:2 Fakic 70. 0:3 Hulaj 84. 0:4 Fakic 86.

Rot-Weiß Darmstadt – Hanauer SC 1960  0:4

Tore: 0:1 Piranashvili 13. 0:2, 0:3, 0:4 Demir 14., 50., 65.

Besonderes: Gelb-Rot Koyuncu (RW) 79.

SG Bornheim – Eintracht Wald-Michelbach  4:6

Tore: 0:1 Klinger 13. 0:2 Darffour 35. 0:3 Gebhardt 37. 1:3 Schwarz 41. 2:3 Wada 44. 2:4 Imsirovic 56. 2:5 Gebhardt 64. 3:5 Tewelde 68. 4:5 Cordes 73. 4:6 Gebhardt 74.

Besonderes: Rot Troll (Bornheim) 66.

Spvgg Neu-Isenburg – VfB Ginsheim II  1:0

Tor: Wolfarth 8.

Rot-Weiß Frankfurt – SG Unter-Abtsteinach  4:2

Tore: 1:0 Bellos 4. 1:1 Muca 7. FE 2:1 Bellos 14. 2:2 Schmid 53. 3:2 Arslan 79. 4:2 Pierre 90.

1. FC Erlensee – FFV Sportfreunde 04  1:1

Tore: 0:1 Götürmen 19. 1:1 Wagner 48.

Germania Großkrotzenburg – Viktoria Urberach  verlegt auf Do 12.09. 20.00

Spielfrei: SV Unter-Flockenbach

 

Unter der Woche stehen die nächsten drei Verbandsligaduelle auf der Agenda. Am Mittwoch (11.09.) gibt der Hanauer SC im Rahmen eines Nachholtermins als haushoher Favorit beim SV der Bosnier seine Visitenkarte ab und kann im Fall eines positiven Resultats auf den Platz an der Sonne hüpfen. Zwei Partien folgen dann am Donnerstag. Der Dienstausflug von Viktoria Urberach ist ebenfalls eine Nachholverpflichtung (vom aktuellen Spieltag) und das Match Spvgg Neu-Isenburg gegen SG Bornheim (im Falle eines Heimdreiers wäre dann der nächste Führungswechsel fix) eröffnet die achte Runde, die am Samstag bzw. Sonntag (14./15.09.) fortgesetzt wird.

 

Letzte Änderung amMontag, 09 September 2019 07:09
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten