log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

RW Darmstadt obenauf bei der Germania – TS löst Pflichtaufgabe – SVU lässt es krachen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im Verfolgerduell Dritter gegen Vierter hatte Rot-Weiß Darmstadt am Sonntag die Nase vorne und feierte ein 2:0 bei Germania Ober-Roden. Die Turnerschaft hielt sich schadlos und besiegte VfB Ginsheim II, während im dritten Rödermarker Heimspiel zur gleichen Zeit das 2:2 von Viktoria Urberach gegen FFV Sportfreunde zu wenig war. Bemerkenswerte Zugewinne verbuchten der SV Unter-Flockenbach und SG Unter-Abtsteinach. 

Im Aufstiegskampf spielte alles dem 1. FC Erlensee in die Karten. Der Tabellenführer siegte selbst 5:2 gegen SG Bornheim und freute sich, dass neben Germania Ober-Roden mit dem Hanauer SC ein weiterer Verfolger Federn ließ (2:2 bei RW Frankfurt). Erlensee baute sein Guthaben zum zweiten Rang damit auf drei Punkte aus. Dank dem Triumph an der Frankfurter Straße festigte RW Darmstadt im Ranking nicht nur die vierte Position, sondern verkürzte den Rückstand zu seinem Gastgeber (3.) auf lediglich noch einen Zähler.

Hoch auf die Stufen Sechs und Sieben kletterten TS Ober-Roden nach dem Heimdreier gegen Ginsheim II und die SG Unter-Abtsteinach. Die SGU nahm anscheinend am Freitag Anschauungsunterricht bei der Zweitligapartie Aue vs. Nürnberg und setzte sich gegen JSK Rodgau nach einem ähnlichen Matchverlauf inklusive Nachspielzeitdrama ebenfalls 4:3 durch.

Den absoluten Vogel schoss allerdings der SV Unter-Flockenbach ab. Die Gorxheimer führten gegen den SV der Bosnier schon zur Halbzeit 8:0 und nach 75 Minuten gar 13:0, ehe sie dem Mitaufsteiger noch eine kleine Ergebniskosmetik zum unglaublichen Score von 13:2 gestatteten. Dank diesem Scheibenschießen verließ der SVU die Abstiegszone und hüpfte auf die zehnte Stelle. Davon kann Viktoria Urberach momentan nur träumen. Die Rödermarker verpassten gegen den direkten Kellerrivalen FFV Sportfreunde den zweiten Sieg am Stück und sind nach dem 2:2 gleichauf mit Ginsheim II fünf Zähler auf das Nichtabstiegsgebiet schwach. 

Rot-Weiß Frankfurt – Hanauer SC 1960  2:2  (Fr)

Tore: 0:1 Demir 8. 1:1 Amoah 39. 2:1 Arslan 50. 2:2 Makengo 85.

Germania Großkrotzenburg – Spvgg Neu-Isenburg  3:0  (Sa)

Tore: 1:0, 2:0 Knezovic 2., 25. 3:0 Meub 65.

Germania Ober-Roden – Rot-Weiß Darmstadt  0:2

Tore: 0:1, 0:2 Aykir 42., 86. FE

Besonderes: Gelb-Rot Deusser (RW) 76. & Friess (Germania) 85.

TS Ober-Roden – VfB Ginsheim II   2:0

Tore: 1:0, 2:0 Sitter 14., 45.

Viktoria Urberach – FFV Sportfreunde 04  2:2

Tore: 1:0 Puls 25. 1:1 Porporis 31. 2:1 Di Maria 44. 2:2 Erdem 53.

SV Unter-Flockenbach – SV der Bosnier  13:2

Tore: 1:0 Mayer 2. 2:0, 3:0 Graidia 19., 27. 4:0 Schneider 31. 5:0 Ehret 33. 6:0 Diefenbach 39. 7:0 Ehret 44. 8:0 Graidia 44. 9:0, 10:0 Diefenbach 46., 51. 11:0 Ehret 61. 12:0 Lucchese 73. 13:0 Memic 75. 13:1 Kitic 87. 13:2 Rugle 88.

SG Unter-Abtsteinach – JSK Rodgau  4:3

Tore: 0:1 Bleibdrey 5. 1:1 Schmidt 17. 1:2 Köhler 55. 2:2 Avci 75. 3:3 Schmidt 78. 3:3 Hulaj 90. + 2 4:3 Makan 90. + 4 FE

1. FC Erlensee – SG Bornheim 5:2

Tore: 0:1 Marx 7. 1:1 Niegisch 12. 2:1 Mohn 36. 3:1 Schunck 55. 4:1 Wagner 70. 5:1 Schunck 77.

Spielfrei: ET Wald-Michelbach

Letzte Änderung amSonntag, 20 Oktober 2019 21:15
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten