log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

TS und Germania gehen gemeinsam an der südlichen Bundeslandgrenze leer aus – Viktoria Urberach schlägt RW Darmstadt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach fünf ungeschlagenen Verbandsligaspielen musste RW Darmstadt mal wieder einen Ergebnisrückschlag einstecken und verlor bei Viktoria Urberach 2:3. Die beiden anderen direkten Vergleiche des Darmstädter Fußballbezirks gewannen die Hausherren des Großraums Überwald/Gorxheimertal gegen das Klubduo aus Ober-Roden.

Die Germania (weiterhin auf Rang Drei) patzte deutlich mit 1:5 bei der SG Unter-Abtsteinach und verpasste erneut eine Annäherung zumindest zum zweiten Tabellenplatz, während der Gastgeber seine kleine Durststrecke stoppte und die zehnte Rankingstufe verteidigte. Ganz oben setzte sich Klassenprimus Hanauer SC durch ein ungefährdetes 6:0 beim VfB Ginsheim II mit drei Punkten Vorsprung vom 1. FC Erlensee ab, der mit 0:2 bei RW Frankfurt die Segel strich.

TS Ober-Roden (jetzt Achter) ging beim fortan bärenstarken Neuling SV Unter-Flockenbach leer aus (2:4) und musste die Gorxheimer (vor auf Stufe Sechs) im Klassement passieren lassen. Eine Position darüber (Fünfter) sitzt Rot-Weiß Darmstadt nach dem in Urberach kassierten Dämpfer. Die Viktoria ihrerseits konnte ihre optische Lage trotz des Heimerfolgs über die Heimstättensiedler kaum verbessern (weiterhin unter dem Strich), weil auch die Konkurrenten erheblich zulegen konnten (RW Frankfurt, FFV Sportfreunde, JSK Rodgau), doch der „Dreier“ verhinderte zumindest den Anschlussverlust zum rettenden Ufer. ET Wald-Michelbach vergeigte seinen Job in Rodgau mit 2:4 und wird jetzt auf der neunten Sprosse notiert. Im Keller sieht es neben Schlusslicht SV der Bosnier auch für den VfB Ginsheim II düster aus. Der Rückstand zum Nichtabstiegsgebiet hat schon bedenkliche Dimensionen angenommen.

VfB Ginsheim II – Hanauer SC 1960  0:6

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Parker 31., 36., 55. 0:4 Eigentor Tatchoup 61. 0:5 Parker 77. 0:6 Bauer 90.

Viktoria Urberach – Rot-Weiß Darmstadt  3:2

Tore: 0:1 Wembacher 22. 1:1 Piarulli 68. FE 2:1 Di Maria 78. 2:2 Deusser 80. 3:2 Puls 86.

Besonderes: Rot Czerwinsky (Viktoria) 67.

FFV Sportfreunde 04 – SG Bornheim  3:0

Tore: 1:0 Stanojevic 27. 2:0 Kahsay 48. 3:0 Ike 77.

SV der Bosnier – Spvgg Neu-Isenburg  0:4

Tore: 0:1 Kalzu 32. 0:2 Letellier 61. 0:3 Kraus 82. 0:4 Letellier 88. FE

JSK Rodgau – Eintracht Wald-Michelbach  4:2

Tore: 1:0 Profumo 4. 2:0 Freitag 27. 2:1 Günther 54. 3:1, 4:1 Konstantinidis 63., 72. 4:2 Imsirovic 90. FE

Rot-Weiß Frankfurt – 1. FC Erlensee  2:0

Tore: 1:0 Demir 19. 2:0 Toko 22.

SG Unter-Abtsteinach – Germania Ober-Roden   5:1

Tore: 1:0 Mikona 10. 2:0 Muca 15. 3:0 Mikona 30. 4:0 Muca 60. 5:0 Jüllich 66. 5:1 Stemann 82.

SV Unter-Flockenbach – TS Ober-Roden  4:2

Tore: 1:0 Graidia 24. 2:0 Diefenbach 50. 3:0 Schmidt 51. 3:1 Kozlu 62. 4:2 Firrantello 75. 4:2 Diefenbach 83.

Besonders: Gelb-Rot Kozlu (TS) 79.

Spielfrei: Germania Großkrotzenburg

 

Letzte Änderung amSonntag, 24 November 2019 22:17
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten