log in

Verbandsliga Süd

A+ A A-

RW Darmstadt startet mit 6:2-Auswärtssieg in die Restrückrunde

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rot-Weiß Darmstadt ist am Sonntag mit dem erhofften Erfolgserlebnis ins Verbandsligajahr 2020 eingestiegen. In einem vorgezogenen Duell des 23. Spieltags setzten sich die Heimstättensiedler mit 6:2 beim abgeschlagenen Schlusslicht SV der Bosnier durch und kletterten mit nur noch zwei Punkten Rückstand zu den ersten beiden Tabellenplätzen auf Position Drei.  

SV der Bosnier – Rot-Weiß Darmstadt  2:6 

Tore: 1:0 Andoni 20. 1:1 Wembacher 22. 1:2 Tala 34. 1:3, 1:4 Mahmudov 39., 63. 2:4 Jasic 65. 2:5 Rummel 88. 2:6 Wembacher 90. 

Besonderes: Gelb-Rot Koyuncu (RW) 73.

Damit erzielten die Roten nach dem 8:1 im Hinspiel vierzehn ihrer 49 erzielten Saisontore gegen den Aufsteiger. In Frankfurt ließ sich das ersatzgeschwächte Team von Trainer Dominik Lohrer (u.a. fehlte der beste Torschütze Emin Aykir) von einem früh kassierten Rückstand nicht aus dem Konzept bringen. Fast im Gegenzug glückte Noel Wembacher der Ausgleich. Noch vor der Pause sorgte ein Doppelschlag für die Vorentscheidung. Neben Donat Tala netzte auch der junge Winterneuzugang Murad Mahmudov, der genau wie Keeper Marlon Allmann seine Verbandsligapremiere im Dress der Roten feierte, ein. Nach dem Seitenwechsel legte Mahmudov sogar mit seiner zweiten Bude nach. Zwar konnte der Hausherr in der Folge noch einmal verkürzen und Koyuncu sah die Ampelkarte, doch die personelle Unterzahl hinderte die Heimstättensiedler nicht daran, den Score während der Schlussphase auf ein 6:2 auszubauen.

Letzte Änderung amDienstag, 25 Februar 2020 11:16
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten